Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

26/03 2003

Felix Odebrecht

Geburtstag 
15.09.1984 
Geburtsort 
Berlin 
Nationalität 
Deutsch 
Grösse 
182 cm 
Gewicht 
72 kg 
Team 
Winfix-Techem 


Interview

Am Rande der Teampräsentation von Winfix-Techem gab Felix Odebrecht Cycling4fans folgendes Interview:

 

Cycling4fans (C4F): Wann hast du mit dem Radfahren angefangen?

Felix Odebrecht (F.O.): Angefangen habe ich mit etwa 12 Jahren.

 

C4F: Kannst du dich noch an dein erstes Rennen erinnern?

F.O.: Mein erstes Rennen war ein Trainingsrennen vom Verein aus, ein Zeitfahren in der Nähe von Bernau. Das war gar nicht so schlecht, ich bin – glaube ich – vierter geworden.

 

C4F: Als was für einen Fahrertyp würdest du dich selbst bezeichnen?

F.O.: Gut im Sprint, kann gut fürs Team arbeiten und Zeitfahren.

 

C4F: Wo musst du dich noch speziell verbessern?

F.O.: Ich würde mich noch gerne am Berg verbessern.

 

C4F: Welche Ziele hast du dir persönlich für diese Saison gesteckt?

F.O.: Diese Saison will ich bei den Grossen im Team erst einmal schauen, weniger an Platzierungen denken.

 

C4F: Wie siehst du deine weitere Entwicklung?

F.O.: Ich hoffe, dass es das Team noch ein paar Jahre gibt und ich da fahren kann, dann gibt es vielleicht mal eine Chance auf ein GS2 oder GS1 Team.

 

C4F: Dein Motto?

F.O.: Gib niemals auf!

 

C4F: Was fällt dir zu folgenden Stichwörtern ein? GS1?

F.O.: Schöne Sache.

 

C4F: Tour de France?

F.O.: Oh! Ein Traum!

 

C4F: Sprinter?

F.O.: Will ich mal ein ganz Großer werden.

 

C4F: Kletterer?

F.O.: Wäre noch schöner als Sprinter….

 

C4F: Was war der wertvollste Tipp, den du bisher bekommen hast?

F.O.: Von meinem ersten Trainer: Dass ich immer an mich glauben soll.

 

C4F: Welche Einstellung hast du zum Thema Helmpflicht?

F.O.: Ich bin auf jeden Fall dafür, dass die Helmpflicht durchgesetzt wird, weil dadurch dass es schon wieder eines Todesfalls (Anm.: Kivilev) gab, müsste es Pflicht sein.

 

C4F: Fährst du immer mit Helm?

F.O.: Ja, und das ist auch kein Problem. Es gibt mittlerweile Helme, die sehr gut durchlüftet sind.

 

C4F: Wie erklärst du dir, dass Doping im Radsport so ein heißes Thema ist?

F.O.: Weil im Radsport wird mehr nachgeforscht wird als in anderen Sportarten wie z.B. Leichtathletik und weil Radsport so populär ist. Ich schätze, dass auch dort (Leichtathletik) gedopt wird und es nur nicht rauskommt.

 

C4F: Merkt man, ob ein Konkurrent dopt?

F.O.: Nein, das merkt man nicht, Man hofft immer, dass es nicht so ist, weil es auch unfair uns gegenüber wäre, wenn man gegen gedopte Fahrer fahren müsste.

 

C4F: Wenn du eines Tages Profi bei einer GS1- oder GS2-Mannschaft werden Könntest, was wäre dein Traumteam?

F.O.: Mein Traumteam ist Quick Step, was früher Mapei war, aber im Grunde die ganzen belgischen Teams…. auch Domo. Ich bewundere einfach die ganzen belgischen Fahrer, v.a. auch Johan Museeuw, wie die die Frühlingsklassiker fahren.

 

C4F: Verfolgst du die Rennen auch selbst?

F.O.: Klar, wenn ich bei einem Rennen bin, wird das aufgenommen.

 

C4F: Siehst du dir auch aus Trainingsaspekten an?

F.O.: Eigentlich sitze ich nur mit offenem Mund davor, staune vorm Fernseher, was die alles drauf haben. Da kann man eine Menge von lernen.

 

C4F: Was würdest für den Radsport aufgeben?

F.O.: Die Ausbildung, ich bin noch in der Ausbildung zum Kaufmann für Groß- und Außenhandel. Es wäre einfach schön, wenn man nur trainieren könnte, auch wenn die Ausbildung wichtig ist.

 

C4F: Wie siehst du die weitere Entwicklung des Radsports in Deutschland?

F.O.: Radsport hat in Deutschland schonen einen ziemlich hohen Stellenwert und ich schätze, dass es auf dem Niveau bleiben wird.

 

C4F: Und was passiert, wenn Zabel und Ullrich eines Tages zurücktreten?

F.O.: Na ich hoffe, dass wir dann kommen…

 



von Christine


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum