Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

28/05 2004

Kim Kirchen

Team 
Fassa Bortolo (GS I) 
Nationalität 
Luxemburgisch 
Geburtstag 
03.07.1978 
Homepage 
keine 


Fragen & Antworten



Eneco Tour 2002
© Cyclingimages

  1. Dein Motto (beruflich und privat)?
    Mach die Sachen gleich, woran andere erst später denken, es zu machen.

  2. Was ist das Schöne am Beruf des Radrennfahrers bzw. was sind die Schattenseiten?
    Das Schöne am Radsport ist dass du immer woanders bist. Du kommst viel in der Welt rum. Die Herausforderung ist auch etwas was ich am Radsport mag. Eine Schattenseite sind Formtiefs.

  3. Was sind Deine Pläne für die Zeit nach der Karriere?
    Pläne habe ich noch keine, Träume habe ich viele.

  4. Der sportliche Leiter ist ein...?
    Ein sportlicher Leiter ist meine Bezugsperson für Leistung und Taktik.

  5. Fans sind...?
    Fans sind Motivatoren und Antreiber.

  6. Was ist das Schlimmste, Verrückteste oder Interessanteste, das Du mit einem Fan erlebt hast?
    Eigentlich habe ich bisher noch nichts Außergewöhnliches mit einem Fan erlebt, aber das kommt vielleicht noch.

  7. Dein Lieblingsrennen? Warum?
    Meine Lieblingsrennen sind Weltcups und WM, wegen der hohen Anforderung und der großen Konkurrenz.

  8. Welches Rennen magst Du nicht? Warum?
    Es gibt eigentlich kein Rennen was ich nicht mag.

  9. Welcher ist der schwierigste Anstieg?
    Galibier, Mont Ventoux. Wie schwierig aber ein Berg ist, hängt natürlich immer von deiner Kondition ab.

     
  10. Vor welchem Rennfahrerkollegen hast Du am meisten Respekt?
    Respekt habe ich vor jedem meiner Rennfahrerkollegen.

     
  11. Welche Einstellung hast Du zum Thema Doping?
    Zum Thema Doping reichen nicht nur Zeitungsartikel. Das ist ein Thema, das nur von Personen behandelt werden sollte, die Ahnung davon haben.

     
  12. Hast Du Familie? Wenn ja, was sagt die dazu, dass Du Radrennprofi bist?
    Meine Familie ist von Anfang an dabei und unterstützt mich, wo sie nur kann.

     
  13. Wie bist Du zum Radsport gekommen?
    Muss ich wohl geerbt haben. Der Onkel meines Vaters war Profi und mein Vater ist auch Rennen gefahren. Ich bin sonntags immer mit Freunden zum Radfahren gegangen bis irgendwann mal einer gesagt hat, ich solle doch mal versuchen, Rennen zu fahren. Tja - und hier bin ich.

     
  14. Welche Vorbilder hast Du?
    Für mich sind Vorbilder alle, die besser fahren als ich.

  15. Was machst Du in Deiner Freizeit?
    In meiner Freizeit Heimwerke ich gerne, gehe gerne einkaufen und unternehme was mit meinen Freunden.

     
  16. Was sind Deine besten bzw. schlechtesten Eigenschaften?
    Ich helfe gerne anderen. Ich kann nur selten ruhig sitzen, ich muss immer etwas zu tun haben, manchmal bin ich zu aktiv.



Für unsere Cycling4fans-Umfrage haben wir den gleichen Fragebogen an alle Fahrer geschickt, die offizielle Email-Adressen haben.

 

Die Umfrage wurde von Christine durchgeführt. Mit Unterstützung in Sachen Radsportlerinnen durch msteil. Übersetzungen teilweise mit Hilfe von Anita, Chianni, Christine (Bel) und Tick.





Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum