Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

The Crooked Path To Victory

Autor: 
Les Woodland 
Titel: 
The Crooked Path To Victory 
 
Drugs and cheating in professional bicycle racing 
Verlag: 
Cycle Publishing, San Francisco, 2003 
Layout: 
192 Seiten, brosch., Schwarz-Weiß-Abbildungen 
ISBN: 
1-892495-40-6 
Preis: 
€ 18,50  bzw. US$16.95 
 
 
 
 
das Buch ist nur auf Englisch erhältlich 


 


Auf der Sonnenseite des Radsports erstrahlen die Helden im Glanz unglaublicher Leistungen. Epische Duelle und Dramen begeistern. Es gibt aber auch die Schattenseite, die ebenfalls Interessantes bietet, schließlich ist der Radsport eine der ersten Profisportarten, in der es schon früh um Einfluss, Macht und sehr viel Geld ging. Ob Manager, Verbandsfunktionäre, Sponsoren, Bahnbesitzer, Fahrer oder Betreuer, alle hatten nicht allein den sportlichen Wettkampf im Visier. Da war man in der Wahl der Mittel nicht immer zimperlich.

 

Les Woodland hat sich diese etwas unbekanntere Seite der Radsportwelt, dieses verborgenere Innenleben, zum Thema gemacht.

 

Kein Zweifel, Doping war und ist Teil dieses Sports, gehört zur Radsportkultur, selbstverständlich und meist wenig hinterfragt. Der Autor befasst sich mit dessen Anfängen im 19. Jahrhundert bis hin zur Festina-Affaire. Er zeigt auf wie schnell Doping Einzug hielt und zum ständigen Begleiter wurde. Zum einen galt es die unmenschlichen Anstrengungen, die viele Rennen der ersten Jahrzehnte mit sich brachten, zu ertragen, möglichst besser als die anderen, zum anderen ergaben sich durchaus Situationen, in denen es von Vorteil war, wenn der Schützling nicht mithalten konnte.

 

Er beschreibt Machtverhältnisse innerhalb des Systems Radsport, die sich schon früh herausbildeten und bis heute andauern. Machtverhältnisse, die schon mal festlegen, bzw. festlegten, wer wann, wie und wo zu gewinnen hatte und wer wieviel damit verdienen durfte.

 





Patrick Levevere, Quick-Step, wütend über Patrik Sinkewitz, Juli 2005:
"He shouldn't expect any support from our team. He's only 25, so he will still be around for some years if he's not suspended or victim of a crash. The wheel is round and continues to spin and it's only a small world. I'll get him sooner or later."link

Viele Geschichten Woodlands berichten von Vorteilsnahme, Betrug, Interesssenkollisonen, Machtspielen, verletzten Eitelkeiten, aber auch von Inkompetenz und Desorganisation der Verantwortlichen, wodurch so manche Rennergebnisse in ein fahles Licht gerückt werden. "Der Beste möge gewinnen!" Gelegentlich sind da schon Zweifel erlaubt. Mit Geld ist vieles möglich. Und so mancher Fahrer hat es im Leben noch oft bereut, in einem wichtigen Rennen anstelle der auserkorenen Favoriten gesiegt zu haben. Es gibt Dinge, die verzeihen die Mächtigen dieser engen, geschlossenen Welt nicht.

 

Les Woodlands Blick auf Teile des Radsportmilieus, die allzu gerne verleugnet werden, ist hilfreich und wichtig. Er schildert historische Entwicklungen, die zum Verständnis heutiger Zustände beitragen können.

Doch nicht alles ist ernst, manche seiner ausgewählten Episoden sind einfach nur unterhaltsam und amüsant. 

Einige finden sich wieder in seinem auf Deutsch erschienenen Buch "Das Velodrom der Narren".  

 

von Maki

Juli 2005

 


Gazzetta durchsuchen:

 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum