Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Dopingfälle

A

 

B

 

C

 

H

 

M

 

P

 

S

 

T

 
 


kursiv: Funktionsträger/-innen

farbig: Frauen

 



NAME  Land  Zeitpunkt Sanktion  Sanktionsgrund  
      
W      
WAGENKNECHT, André GER 22.6.2003 DM MTB Downhill Bischofsmais Verwarnung   
WAGTMANS, Wout NED Aktiv ca. 1948-1961 Geständnisüber alle Jahre    
WALKER, Sandra  SUI  9.12.2002 Trainingskontrolle  6 Monate Sperre, davon 3 auf Bewährung ab 18.2.2003  Kokain-Metaboliten   
WALKOWIAK, Roger FRA 1956 Tour de France, Geständnis  Stimulanzien  
WALSHAM, Mark GBR 6. 1987 Milk Race  positive Kontrolle  
WAMPERS, Jean-Marie BEL 4. 1986 Brabantse Pijl  Amphetamine  
WECKX, Edouard BEL 23.7.1967 Tour de l'Avenir Disqualifikation Ampehtamine, pos. Kontrolle und gefundene Mittel im Koffer  
WEGMANN, Christian  GER  2002 Hessen-Rundfahrt, 3. Etappe  Verwarnung, SF 2000.-  Koffein  seit 2006 Sportlicher Leiter beim Team Gerolsteiner
link 
WEISS, Michael AUT 4.2010 Eröffnung eines Verfahrens, zurückgehend auf die Jahre 2005-2006,
siehe auch unter 2008 
2 Jahre Sperre, zuvor 2010 freigesprochen  Kunde von Humanplasma Triathlon/MTB, Basis sind staatsanwaltliche Ermittlungen, 2005: 3 Blutabnahmen in den Räumlichkeiten der Firma Humanplasma, Link 
WELLENS, Paul BEL 6. 1985 Belgische Meisterschaft, Halanzy  Betrug  
WELTZ, Johnny DAN 2000 u. später, Geständnis  Versorgen und Anwendung von Dopingmitteln Sportlicher Direktor, hat gestanden im Jahr 2000 dänische Fahrer mit Dopingmitteln versorgt zu haben, Link 
WERNICKE, Renzo GER 19.6.2006 Trainingskontrolle 2 Jahre Sperre, davon 1 Jahr auf Bewährung, 10.10.2006 - 9.10.2008 Clenbuterol Amateur, Mittel war nach eigener Aussage in einem Grippemedikament vorhanden. Verzichtete auf B-Probe. "Ich bin mir keiner Schuld bewusst", sagt Wernicke, "nein, ich habe nicht gedopt." Zum Zeitpunkt der Trainingskontrolle war er noch als Lizenzfahrer bei "Notebooksbilliger" gemeldet, doch eigentlich bereits bei dem Drittdivisionsteam ausgeschieden. "Ich bin der einzige Amateurfahrer, der eine Trainingskontrolle hatte. Ich verdiene kein Geld mehr mit Radsport, habe keine Sponsoren. Ich war als Profi nie positiv. Was soll ich denn jetzt quasi als Freizeitsportler mit Doping anfangen und meine Gesundheit riskieren?", fragt Wernicke. >Link 
WESTERMAYER, Thomas  AUT 18.4.2010 49. Internationales Kirschblütenrennen, Wels 1 Jahr Sperre, ab 18.04.2010  Ephedrin (> 10 mcg/ml) Amateur, RC ARBÖ Drahteisel Volksbank Köflach, Link 
WHITE, Matt AUS 1998-2006 Geständnis 6 Monate Sperre, rückwirkend 15.10.2012-15.4.2013 Bluttransfusionen, Testosteron, IGF-1, EPO Sportdirektor von Slipstream/Garmin, später von Orica GreenEdge, Rennkoordinator, des australischen Radsportverbandes, Teamleiter des Olympischen Radsport-Teams. velonation, cn, AAP, AAP, 7.2013 
  1.2011 Entlassung aus dem Team Garmin Slipstream er schickte Fahrer Trent Lowe zu Arzt Luis Garcia del Moral cn 
WHITEHEAD, Mark USA 1984 Olympische Spiele Los Angeles, 1.8., Geständnis Dr. Th. Dickson (Teamarzt)  Blutdoping (-transfusion), Blut des Bruders Verbot der Transfusionen 1986 
WIESINGER, Florian AUT 8.1999 3 Monate Sperre  Pseudoephedrin  
WIJNANTS, Ludwig  BEL 30.7.1985 Grote Scheldeprijs Disqualifikation positive Kontrolle  
WILCHES TUMBIA, Pablo Emilio  COL 1991 Clasico RCN Disqualifikation   
WILDE, Karlheinz GER 1963 Österreich-Rundfahrt Disqualifikation, 1 Jahr Sperre in Österreich  Amateur, Link 
WILLIAMS, Kenny USA 21.8.2009 US Masters Track National Championships, Colorado Springs 2 Jahre Sperre, ab 21.9.2009 Dehydroepiandrosteron (DHEA) Link 
WILSON, James  GBR 18.5.2008 National 4 Cross Mountain Biking Championships  4 Monate Sperre, 8.7.2008 to 7.11.2008
 
Cannabis  
WILSON, Robert  AUS  5.2003 Trainingskontrolle  tritt vom Sport zurück – daher Verfahren eingestellt?  EPO, auffällige Blutwerte dann EPO-Test   
WIMMER, Markus  AUT 2003 Wiesbauer Tour  2 Jahre Sperre, 5.9.03 - 5.9.05, SF 2000.-     
WINDELS, David BEL 1997 und spätere Jahre  4 Mal strafrechtlich verurteilt Amphetaminhandel Windels wurde amphetaminabhängig und zum ersten Mal 1997 in Kortrijk wegen Amphetaminbesitzes, Kauf und Handels verurteilt. In den späteren Jahren wurde er rückfällig und musste sich 3 weitere Male vor Gericht verantworten. C4F-Link 
WINN, Julian GBR 2001 Bynea Road Race und Tour de Guadeloupe 3 Monate Sperre Ephedrin  
WINNEN, Peter NED 1980 - 1991  Geständnis 2002 Winnen beschuldigte gemeinsam mit Marteen Ducrot und Steven Rooks in einer Fernsehsendung die ehemaligen Teams Raleigh, Panasonic, PDM, Buckler, TVM und Kwantum organisiert gedopt zu haben. „Die Leiter der Teams, besonders Peter Post, Jan Raas et Jan Gisbers waren vollständig über die Methoden auf dem Laufenden." Link
Siehe auch seinen Bericht 'Als Doping noch unschuldig war' 
WOHNSLAND, Andreas  GER  2001 Vuelta Ciclista a Tenerife  6 Monate Sperre 13.3. – 12.9.01, SF 2000.-     
WOJCIECHOWSKI, Dariusz  POL 7.2000 Karkonosze Tour (Pol)  7 Monate Sperre 1.1. - 31.7.2001     
WOLF, Carsten GER 29.10. und 3.11.1998 Sechstage Grenoble 6 Monate Sperre, 2000 SF Nandrolon  
WOLFSHOHL, Rolf GER 1968 WM Radcross, 25.2. Luxemburg Disqualifikation, 4 Wochen Sperre ? Ephedrin ? "Ich hatte nie Dopingprobleme. Ich wurde zwar einmal für vier Wochen gesperrt, weil ich positiv auf Ephedrin getestet wurde. Dieser Wirkstoff war in einem Hustensaft, den ich bei einer Erkältung zu mir nahm. " Link 
WONG, Steven HGK 10.4.2012 2 Jahre Sperre, bis 28.5.2014 Steroide UCI 
WRIGHT, Ian  GBR 7.1.2006 British Veterans' Cyclo-Cross Championship 6 Monate Sperre, 7.1.2006 - 6.7.2006 Ephedrin Das Mittel war Bestandteil eines Medikaments, aber aufgrund des strict liability-Prinzips wurde eine Sperre ausgesprochen. 
WYPER, Andrew AUS 11. 2005 Gericht Sydney, 11.2006: Strafe Aus$ 4 067
2 Jahre Sperre, 7.2.2008 - 7.2.2010, durch CAS bestätigt 
Wachstumshormone, EPO, Anabolika Wyper hatte versucht, sich die Mittel aus Indonesien schicken zu lassen. Das Päckchen wurde beschlagnahmt. Der 21jährige hatte eine deutsche Lizenz. 
Y      
YANEZ, Felipe ESP 1987 Vuelta a Espagnis, 9. Etappe deklassiert   
YATES, Jeremi  NZL 3.2004 Warsele 2 Jahre Sperre, 1.12.04 - 30.11.06, $NZ 900.- vom belgischen Verband
Nichtzulassung zu den Olympischen Spielen in Peking 2008 durch NZL-NOK 
Testosteron Yates, 22 J., wurde mehrfach aufgefordert eine B-Probe und ein ärtzliches Attest vorzulegen, womit er einen natürlich hohen Testosteronspiegel hätte nachweisen können, er kam dem aber nicht nach

Link 
YON, Jean-Philippe FRA 15.7.2006 Thuit Signol 3 Monate Sperre Salbutamol  
YVORRA, Julien FRA 25.01.2009 2 Jahre Sperre, 2.05.2009 - 1 05.2011 Failure to comply BMX 
Z      
ZABALLA GUTIERREZ, Constantino ESP 02.05.2010 Tour of Asturias 9 Monate Sperre, 20.09.2011-19.06.2012 Ephedrin  
ZABEL, Erik  GER 27.4.1994 Veenendaal-Veenendaal SF 3000.-, Abzug 50 UCI-Punkte, Sperre wurde aufgehoben cotisonhaltige Salbe Eine Sperre auf Bewährung wurde nach Einspruch aufgehoben. Zabel gilt danach offiziell als ungedopt.

"1994 wurde ich positiv getestet. Diese Erfahrung war für mich schlimm. Ich habe die Meldung gelesen, als erblicke ich in der Zeitung meine eigene Todesanzeige. Zum Glück hat sich alles aufgeklärt. Das IOC hat mich frei gesprochen. Ich hatte eine Salbe gegen Sitzbeschwerden bekommen. Darin war ein Mittel von der Dopingliste, das in der Beschreibung nicht angegeben war. Der Arzt konnte also nicht wissen, was er mir verschrieb. Ich hatte mit meinen Ärzten in Freiburg und meinem früheren Masseur "Eule" Ruthenberg Glück. Sie hatten mit Doping nichts am Hut."(Sport Bild, 27.4.2007
  1996
Geständnis 24.5.2007 
 EPO, 'Zaubertrank' von Jef D'Hont: Koffein, Persantin, Alupent Den 'Zaubertrank' des Team Telekom-Pflegers will er ohne nachzufragen, was er enthält, über längere Zeit genommen haben. "Es gab Gerüchte, man kann einfach gar nicht mehr erfolgreich sein, ohne Doping zu benutzen. In meinem Fall war es dann so, dass ich mich kurz vor der Tour de France auch dazu entschieden habe, Epo zu benutzen. Das war ein Test, es war einmalig und ich habe am Ende der ersten Tour-Woche diesen Test beendet. (...) Ich habe ihn deshalb beendet, weil ich mit Nebenwirkungen erhebliche Probleme hatte (...). Ich habe dann mit demjenigen, der mich da betreut hat, es war in dem Fall Jef d’Hont, entschieden, wir stoppen die Sache und wir beenden das und wir beenden das für immer. Seit dieser Zeit habe ich natürlich auch in jedem einzelnen Interview immer wieder verneint, negiert, abgestritten, habe gelogen. Es tut mir Leid." >Link, > Video 
  1996-2005 Geständnis 7.2013  EPO, Cortison, Eigenblutdoping, Zaubertrank  
ZABRISKIE, David USA 2003-2006 Geständnis 2012 6 Monate Sperre, ab 1.9.2012; Aberkennung der Ergebnisse von 5.2003 bis 31.7.2006 EPO, HGH, Testosteron USADA Zabriskie Affidavit 
ZAHID, Gulfam PAK 9.2010 National Cycling Championship 2 Jahre Sperre positiv  
ZAJICEK, Phil USA 2004 Tour of Qinghai Lake (Juli) Verwarnung, SF 666.- Cathin (Norpseudoephedrin) Einnahme des Medikaments Sudafed war schuld, damit ein Fall von Unwissenheit "Ich habe die Verwarnung durch die USADA akzeptiert und möchte mit den Anti-Doping-Agenturen im Dialog bleiben, um sicher zu gehen, dass mir so etwas nie wieder passiert. Obwohl ich völlig unschuldig bin und nur mit größtem Widerwillen die Verwarnung akzeptiere."(Hp, 13.10.2004)link  
  USA 2010 lebenslange Sperre, ab 5.6.2011 EPO, Falschaussage USADA, Link 
ZAKIROV, Faat  RUS 2002 Vor dem Start des Giro d’Italia   NESP   
ZAMANA, Cezary POL 1999 Polenrundfahrt Disqualifikation   
ZAMPEDRI, Derik  ITA 2010 2 Jahre Sperre   
ZANELLA, Marco Giuseppe ITA 2005 ? 6 Monate Sperre, bis 27.6.2005   
ZANINI, Stefano ITA 2001 Giro Razzia 6 Monate Sperre; Freispruch durch das CAS Fund einer Spritze mit Insulin ab 2008 Sportlicher Direktor 
ZAPATA FRANCO, Argiro Alberto  COL 2004 Vuelta a Costa Rica 2 Jahre Sperre, 7.6.2005 – 7.6.2007  EPO  
ZEFERINO, Manuel  POR 5.2008 2.800 € Strafe, Anklageerhebung 10.2009 Vernachlässigung der Fürsorgepflicht für die Fahrer, Hausdurchsuchung nach Tod von Neves sportlicher Direktor des Teams LA-MSS, Link 
ZELDERLOO, Glen  BEL 2004 Jartazi-Granville 24 Monate Sperre, davon 12 auf Bewährung , 15.11.2004 - 14.05.2006   
ZIERMANN, Christoph AUT 1988 6 Monate Sperre, Streichung aus dem Olympiakader Testosteron 20 Jahre alt, Amateur 
ZILIOLI, Itali ITA 28.8.1966 WM Nürburgring  Entzieht sich Kontrolle  
ZILIUTE, Diana LTU 10.1999 Tour de France der Frauen Verwarnung Koffein  
ZIRBEL, Tom USA 29.8.2009 US Pro Time Trial Championships 2 Jahre Sperre DHEA Bissell Pro Cycling team, cn, cn 
ZOEFFEL, Roland SUI 1965 1 Monat Sperre,7.500.-BF   
ZOETEMELK, Joop NED 1977 Tour de France, Etappe 15b (Alpe d’Huez) Zeitstrafe Pemolin Etappensieger wurde mit einer Strafe von 10 Minuten belegt 
  1979 Tour de France, 24. Et.  1 Monat Sperre auf Bewährung, 10 Zeitminuten Strafe im Gesamtklassement Nandrolon (Nortestosteron) Zoetemelk war der erste Sportler, der damit überführt wurde, er bekam es von seinem Hausarzt Dr. Henri Fucs auf Rezept: "Nachdem ich in der UCI-Liste der verbotenen Substanzen nachgeschaut und festgestellt hatte, ein Irrtum meinerseits vorbehalten, dass Testosteron nicht dabei war, gab ich Joop Zoetemelk zu verstehen, dass er die Möglichkeit hätte, dies ein- oder maximal zweimal im Verlauf dieser letzten Tour zu nehmen, dann, wenn er sehr müde sei und in sehr beschränkten Dosen. Ich weigere mich kategorisch diese unverzichtbare Wiederherstellung des biologischen Gleichgewichts mit irgendeiner Dopingmethode gleichzusetzen, unter der ausdrücklichen Bedingung dass ein guter Grund vorliegt, soll heißen, dass in dem Moment, in dem dies notwendig wird, ein kompetenter und verantwortlicher Arzt dies tut." (de Mondenard, Dict., S. 969) 
  1983 Tour de France, 2. Et. 1 Monat auf Bewährung, 10 Minuten Zeitstrafe Nandrolon Zoetemelk wird später von einem Gericht freigesprochen 
ZOLLFRANK, Bruno GER 1977  3 Monate Sperre im Wiederholungsfall   
ZOONTJES, Cees BEL 1967 Olympia Tour door Nedelrand 1 Monat Sperre Stimulanzien  
ZÜLLE, Alex  SUI  1993 Baskenland-RF  Freispruch  Salbutamol  "Das ist wie auf der Autobahn. Vorgeschrieben vom Gesetz ist eine maximale Geschwindigkeit von 120 km/h. Aber alle fahren mit 130 km/h und mehr. Warum soll ausgerechnet nur ich mich an das Tempolimit halten?" (deutsche Welle, 30.07.1998 Michael Utz) 
  1994 Vuelta a Espana Freispruch Ventolin  
  1998 Tour de France  6 Monate Sperre, 1.10.98 – 1.6.1999, SF 3 000.-  Geständnis: EPO, Amphetamine (plus Test) „Ich gebe zu, seit etwa vier Jahren EPO zu verwenden. Das erste Mal war es, als ich noch für das spanische Team ONCE fuhr. Ich nahm das Produkt jedes Mal im Vorfeld wichtiger Rennen wie der Tour de France ... Und zwar zwei Injektionen EPO 2000 pro Woche und das drei bis vier Wochen vor dem Rennen und die ganze Zeit während der Rundfahrt. Als ich zum ONCE-Team gehörte, wurden die EPO-Praktiken genauso angewandt, und ich darf sagen, dass das zwanzigköpfige Team EPO unter der Kontrolle der Ärzte Nico Torrados und eines gewissen José eingenommen hat. ... Während der diesjährigen Tour de France habe ich erstmals auf eigenen Wunsch zusätzlich Wachstumshormone eingenommen ... Es war Dr. Ryjckaert, der mir während der ersten Tor-Woche alle zwei Tage eine Dosis Wachstumshormone gegeben hat, die ich selbst injiziert habe.“ (France-Soir, 7.9.1998, Vernehmungsprotokoll) "Es tut mir leid für meine Fans, die ich enttäuscht habe, vor allem wegen der Lügen", sagte er unter Tränen. "Aber ich konnte nicht anders, für mich waren es eigentlich keine Lügen." (berlinonline, 27.7.1998)
„Ich habe mich gefragt, warum nehme ich überhaupt Drogen? Ich konnte keine logische Antwort finden. Warum? Es ist Teil des Geschäfts.“
 
ZUBIAUR, David ESP 6.1.2005 Premio Asteasu de Ciclo-Cross 2 Jahre Sperre 2.6.2005-2.6.2007 Triamcinolon acetonid (Steroid)  
      
Y      
YOVCHEV, Yovcho BUL 14.9.2012 Bulgarien-RF 2 Jahre Sperre Amphetamine, Phentermin  
      


* Fahrer, die mindestens schon einmal in den Jahren zuvor auffällig waren

 

kursiv Funktionsträger/innen


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum