Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 



Klaus Schütz: Der letzte Kilometer

 
 
 
Autor: 
Klaus Schütz 
Titel: 
Der letzte Kilometer 
Verlag: 
Books on Demand, Norderstedt 
Layout: 
Paper back, 234 Seiten, Dezember 2013 
ISBN (Print):  
978-3732263899 
ISBN (eBook):  
3732263894 
Preis: 
14,90 Euro (eBook: 9,99€) 
 
 


 




Der pensionierte Herforder Hochschul- und Gymnasiallehrer sowie langjährige Radsporttrainer (A-Lizenz) Dr. Klaus Schütz (Jg. 1950) hat seinen zweiten Sportroman veröffentlicht.

„Der letzte Kilometer“ ist ein klassischer Radsport-Roman, der sich schwerpunktmäßig dem Geschehen auf der Radrennbahn widmet. Damit ist es die erste deutschsprachige Erzählung, die im Milieu des Bahnradsports spielt.

 

Der 34-jährige Bahnradsportler Tobias Meine befindet sich auf dem letzten Kilometer einer langen Karriere. Nach drei vergeblichen Anläufen hat er endlich die leidenschaftlich herbeigesehnte Olympiateilnahme realisiert. Seine Unerfahrenheit, ein böser Sturz sowie der Zerfall seiner Familie haben ihn zuvor innerhalb von acht Jahren immer wieder scheitern lassen.

 

Der letzte Kilometer ist in dreifacher Hinsicht ein letzter:

- es ist sein allerletztes Rennen

- er startet als letzter Teilnehmer des Wettbewerbs

- es ist die letzte Austragung des 1000m-Zeitfahrens bei Olympischen Spielen (2004).

 

In jedem der acht Kapitel (Start – Das Team – Erfolgsrausch – Rückschläge –Neustart – Betrug – Depression – Finale) wechselt der Schauplatz zwischen dem aktuellen Rennverlauf und der Biografie des Protagonisten. Dabei beschreibt jedes Kapitel eine halbe Runde (=125 Meter) auf dem olympischen Velodrom.

 

Auf dem Weg zum Ziel seines letzten Kilometers begegnen Meine Legenden des Bahnradsports wie Lutz Hesslich, Lothar Thoms, Chris Boardman, Patrick Sercu, Koichi Nakano, Greame Obree und Guillermo Timoner.

 

An Schauplätzen wie Bielefeld, Hannover, Büttgen, Frankfurt, Stuttgart, München, Kopenhagen, Mailand, Mallorca und Los Angeles durchlebt der Protagonist das ständige Auf und Ab eines Hochleistungssportlers. Immer wieder wird jedoch Ostwestfalen zum Hauptschauplatz der Handlung.

 

Seit seinen Anfängen als Radsportler begleitet ihn Max Kleemann als Trainer und später als väterlicher Freund. Der Roman schildert sowohl eine entscheidende zwanzigjährige Phase im Leben der beiden Männer als auch ihren familiären Hintergrund.

 

Ohne sein Team aus Trainer, Arzt, Physiotherapeut und Mechaniker hätte Meine längst aufgegeben. Gleichzeitig wird er mit der Unterstützung dieser Gruppe origineller Persönlichkeiten zu einem Außenseiter innerhalb der Radsportfamilie. Mit dem Beistand seiner vier getreuen Vertrauten widersetzt er sich dem Dopingdruck, überwindet Existenzängste, Sturzverletzungen, Krankheiten, Depressionen und die Gefahr eines Burnouts und findet immer wieder die finanzielle Unterstützung von Mäzenen.

So wird das Buch zu einem Plädoyer für einen sauberen Radsport und für Beharrlichkeit bei der Verfolgung sportlicher Ziele.

 

Zitat: „Spannung bist auf den letzten Meter oder die letzte Seite: Der Radsport Roman "Der letzte Kilometer" ist nicht nur für Sport-Fans ein Muss. Packend beschreibt Klaus Schütz den letzten Kilometer des Bahnradsport-Profis Tobias Meine. Der krönt seine 20-jährige Radsportkarriere mit der Teilnahme an den Olympischen Spielen und muss in seinem letzten Rennen noch einmal bis an seine physischen wie psychischen Grenzen gehen. Faszinierend, wie der Autor es schafft, eine ganze Sportler-Karriere mit ihren Tiefschlägen, Höhenflügen, Depressionen, Verletzungen, Doping-Versuchungen und auch Freundschaften in einem einzigen Rennen unterzubringen. Ein wirklich lesenswertes Buch, das der andauernden Doping-Debatte im Radsport einige Seiten hinzufügt.“ (wattepusten.de)



 

Rezension von Killer Joe, April 2014


Gazzetta durchsuchen:

 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum