Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

BRD / DDR - Vergangenheit



1988 NOK Beschlüsse Mitgliederersammlung 19.11.1988

Beschlüsse der Mitgliederversammlung des NOK am am 19. 11 . 1988 in Hamburg zum Kampf gegen Doping

 

1. Der Deutsche Sportbund und das Nationale Olympische Komitee für Deutschland bekräftigen ihre 1977 beschlossene Grundsatzerklärung für den Spitzensport. Darin haben sie sich eindeutig für die sportliche Spitzenleistung und die Beteiligung an internationalen Wettkämpfen einschließlich Olympischen Spielen und gegen Leistungsbeeinflussung durch unerlaubte pharmakologische Maßnahmen ausgesprochen.

 

Das nationale Olympische Komitee Deutschland erklärt erneut, daß es die Athletinnen und Athleten und deren trainingsspezifische, mediziniisch-ärztliche, pädagogisch-psychologische und soziale Betreuung in den Mittelpunkt ihres Handelns stellt. Dies wird auch eine besondere Aufgabe der Olympiastützpunkte sein.

 

Die Mitglieder des NOK und ihre Organisationen, insbesondere die olympischen Spitzenverbände verpflichten sich, zum Schutze der GesundheIt der Sportlerinnen und Sportler, des Gebotes sportlicher Fairness und des Vertrauens in die sportliche Leistung der Athletinnen und Athleten sowie in das Wirken von Trainern/innen, Ärzten/innen und anderen Mitarbeitern/lnnen im Spitzensport noch gezielter als bisher jede unerlaubte Leistungsbeeinflussung zu bekämpfen.

 

Insbesondere gilt: Die Sportbewequng ist nur dann pädagogisch glaubwürdig, wenn Eltern, die ihre Kinder Vereinen anvertrauen, sicher sein können, daß ihre Kinder auf dem langen Weg, der heute bis zum Erreichen von Spitzenleistungen erforderlich ist, erzieherisch verantwortungsvoll betreut und nicht manipulativ behandelt werden und daß sie in ihrem späteren Leben nicht unter den Folgen ihres Einsatzes im Leistungssport zu leiden haben.

 

Deswegen wird das NOK alle notwendigen Entscheidungen treffen, um Maßnahmen zur Bekämpfung des Dopings auf unangemeldete Kontrollen außerhalb der Wettkämpfe auszudehnen. Das Nationale Nationale Olympische Komitee für Deutschland und die Stiftung Deutsche Sporthilfe erqänzen ihre Nominierungs- und Förderungskriterien entsprechend.

 

Die nationalen Spitzenverbände werden außerdem - sofern dies noch nicht geschehen ist - auf ihre internationalen Föderationen einwirken, wirkungsvolle Regelungen und Maßnahmen zu beschließen, um die Leistungsbeeinflussung durch unerlaubte pharmakologische Maßnahmen auch international nachhaltig zu bekämpfen.

 

Der Deutsche Sportbund und das Nationale Olympische Komitee für Deutschland halten gesetzliche Regelungen zur 8ekämpfung des Dopings in der 8undesrepublik Deutschland angesichts ihrer eigenen Verantwortung und ihrer eigenen Möglichkeiten nicht für erforderlich. Sie fordern Bund, Länder und Gemeinden allerdings auf, den Sport bei der sozialen Sicherung und gesundheitlichen Betreuung der Athletinnen und Athleten zu unterstützen.

 

Alle - Aktive und Zuschauer - müssen sicher sein können, daß die Prinzipien des Sports geachtet und die Regeln der nationalen und internationalen Verbände sowie des Internationalen Olympischen Komitees eingehalten werden.

 

2. Das NOK wird verpflichtet, bei der Abfassung seiner Nominierungskriterien zunächst für 1992 die besonderen Belange der Aktiven zu berücksichtigen, der Stiftung Deutsche Sporthilfe wird empfohlen, bei der Überarbeitung ihrer Förderungskriterien in gleicher Weise zu verfahren.

 

19.11.1988


Gazzetta durchsuchen:


Dokummente

1959 Prokop, Ludwig: Doping
1959-1970 W.Aeschimann: Dopingdiskussionen am Beispiel von Dianabol (1959–1970)
1967 Ziegler, Karl: Doping im Sport
1967 ZDF-Sportspiegel
1968 Prokop, Ludwig: Chemische statt Olympische Spiele?
1969 Steinbach, Manfred: Doping
1969 Berendonk, Brigitte: Züchten wir Monstren?
1970 Rosseck/Mellerowicz: Nebenwirkungen der Anabolika
1970 / 1977 Rahmenrichtlinien des DSB zur Dopingbekämpfung
1972 Dopingempfehlungen in der ehemaligen Sowjetunion
1972/1973 Anabolic steroids at the 1972 Olympics!
1973 Bauersfeld et al. Anabolika-Studie
1977 Berendonk, Brigitte: Der Sport geht über den Rubikon
1977 das aktuelle Sportstudio 5.3. und 26.3.1977
1977 Franke, Werner: Anabolika im Sport (u. Antwort Keul/Kindermann)
1977 Dotzert, Ludwig: Ein Geruch von Apotheke
1977/1983 DSB/NOK Grundsatzerklärung für den Spitzensport
1978 Berendonk, Brigitte: Brutalisierung im Frauensport
1986 BISp Antidoping-Broschüre
1987 Sportler/innen Umfrage
1988 DGSP: Erklärung zur medikamentösen Behandlung von Sportlern
1988 NOK Mitgliederversammlung Beschlüsse
1988/1989 Weltantidoping-Konferenzen: Intern. Olympische Antidoping Charta
1987/1988/1989 Beschlüsse Sportministerkonferenz
1989 Neues Forum Leipzig: Zur Ethik und Moral des Sports
1989 IOC Arbeitstreffen Rom, Beschlüsse
1989 Richter, Horst-Eberhard: Die Doping-Connection
1990 BAL-Antidoping-Erklärung
1991 Bericht der Unabhängigen Dopingkommission (Reiter-Kommission)
1991/2007 Erklärungen der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft
1991 DSV Erklärungen zur Anstellung dopingbelasteter Ex-DDR-Trainer
1991 ad-hoc-Kommission, Empfehlung Trainer Biathlon
1992 WSV Anti-Doping-Symposium
1993 Franke, Werner: Verantwortung und Schuld der Forscher, Runder Tisch DLV
1993 DSB Rahmen-Richtlinien zur Bekämpfung des Dopings
1994 Dopingkontrollsystem ADK von DSB/NOK, Trainingskontrollen
1975-1998 Tony Fitton 'The Godfather'
1998 ad-hoc-Kommission: Nachwehen Franke - von Richthofen
2000 Kölner Erklärung "Sportwissenschaftlerinnen und Sportwissenschaftler gegen Doping"
2001 DSB Rahmen-Richtlinien zur Bekämpfung des Dopings
2003 DSB Rahmenrichtlinien zur Bekämpfung des Dopings
2007 Wüterich/Breucker Streichung Dopingrekorde
2007 BMI ABSCHLUSSBERICHT PROJEKTGRUPPE SONDERPRÜFUNG DOPING
2008 Schmidt, Heinicke: screening der totalen Hämoglobinmenge bei Triathleten und professionellen Radrennfahren 1997-1999
2009 Abschlussbericht Freiburger Expertenkommission
2009 Bundesärztekammer, Stellungnahme 'Doping und ärztliche Ethik'
2009 Laudatio Digel Ehrendoktorwürde Schäuble
2009 DSV: Abschlussbericht der Kommission „DDR-Doping"
2009 Zentrale Ethikkommission: Doping und ärztliche Ethik
2011 / 2007 DGSP: Doping im Leistungssport in Westdeutschland
2012 Entzug der Approbation von Ärzt(inn)en und Apotheker(inne)n wegen Mitwirkung bei Doping
2010/2013 Forschungsprojekt Doping in Deutschland
2013 Braun, Jutta: Brandenburg Aufarbeitung der Geschichte...
2013 Geipel, Ines: Der Sport in Brandenburg...
2013 Werner-Franke-Archiv
2013 BISp-Studie: Dysfunktionen des Spitzensports
2007-2015 Doping-Opfer-Rente
2014 DOSB Abschlussbericht Steiner-Kommission
1977-2017 Doping-Beschlüsse Sportministerkonferenz
2002 / 2016 Doping-Opfer-Hilfe-Gesetz - Diskussion, Texte
2016 Einzelgutachten Evaluierungskommission Freiburger Sportmedizin


Dopingaufarbeitung Ost/West

Diskussion Dopingaufarbeitung, Texte
Hansjörg Kofink, Portrait und Texte

 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum