Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

BRD / DDR - Vergangenheit



Bundesausschuss Leistungssport (BAL)
Antidoping-Erklärung Dezember 1990

Am 15. Dezember 1990 wurde auf dem Bundestag des Deutschen Sportbundes DSB in Hannover feierlich die Vereinigung des deutschen Sports vollzogen. Die Monate zuvor waren nicht konfliktfrei gewesen. Das Thema Doping nahm dabei einen breiten Raum ein. Einigkeit herrschte nun zu Ende des Jahres auf allen Ebenen des deutschen Leistungssports darüber, sich gegen Doping aussprechen zu müssen.

Mehr Informationen über diese bewegten Wendejahre sind hier zu finden:

>>> Wiedervereinigung / Wendejahre

 

Auch der Bundesausschuss für Leistungssport BAL, sah sich genötigt im Dezember 1990 eine Erklärung abzugeben und Antidoping-Maßnahmen vorzuschlagen. Kritiker, auch erfahrenen Sportler hatten dem BAL über viele Jahre hinweg, seit den 70er Jahren immer wieder vorgehalten, mit seinen Leistungsanforderungen und Auswahlkriterien in einigen Sportarten wie der Leichtathletik einen Zwang zum Dopen ausgeübt zu haben. Zudem hatten Äußerungen einiger BAL-Funktionäre nicht selten den Eindruck entstehen lassen, dass der Medikamentenmissbrauch toleriert worden war.



BAL-Antidopingerklärung:

1. Doping ist ein weltweites Problem. Die Anwendungsformen reichen vom staatlichen gesteuerten und geförderten System bis zur individuellen und damit unsystematischen Anwendungsform.

 

2. Der Deutsche Sportbund und das Nationale Olympische Komitee sind in ihrer Grundsatzerklärung zum Leistungssport für einen humanen Leistungssport ohne manipulative Hilfsmittel eingetreten. (>>> Grundsatzerklärungen 1977/1983) Die Grundsatzerklärung zum Kinder- und Jugendsport ist einmalig in der Welt.

 

3. Der Bundesausschuß Leistungssport (BAL) hat nach den Olympischen Spielen von Seoul mit der Bekämpfung des Dopings durch ein Pilotprojekt begonnen. Seit August 1990 wurden Maßnahmen zur Dopingbekämpfung auf den Bereich der ehemaligen DDR ausgedehnt. In über 400 Dopingproben im Trainingsprozeß gab es eine positive Analyse. Die Kontrollen erfolgen in voller Übereinstimmung mit dem Beirat der Aktiven.

 

4. Der BAL wird seine Doping-Kontrollmaßnahmen der Vorbereitungs- und Trainingsphasen erheblich erweitern und auf alle Sportarten ausdehnen, um eine flächendeckende Kontrolle zu garantieren. Der Deutsche Sportbund begrüßt in diesem Zusammenhang das Angebot der deutschen Wirtschaft, sich an der Finanzierung dieser Maßnahmen zu beteiligen.

 

5. Der BAL vertritt unverändert den Standpunkt, daß die notwendigen Kontrollen mit einer Intensivierung der Aufklärung verbunden sein muß. Die vom BAL erarbeiteten Informationen für Athleten werden vermehrt und verstärkt. Sie werden durch Informationsveranstaltungen mit Spitzenathleten ergänzt.

 

6. Der BAL begrüßt die Initiative von DSB und NOK für Deutschland, durch eine unabhängige Kommission unter Leitung des Präsidenten des Bundessozialgerichts, Herrn Hermann Reiter, Grundlagen der Leistungssportförderung aus moralischen, ethischer und rechtlicher Sicht zu überprüfen. (>>> Reiter-Bericht 1991

 

7. Der BAL wartet nicht auf internationale Lösungsvorschläge. Er ist vielmehr

bereit, in der Bekämpfung von Manipulationen eine Vorreiterrolle zu übernehmen. Er wird dabei durch den Beirat der Aktiven voll und ganz unterstützt.

 

8. Der BAL erwartet eine rückhaltlose Aufklärung der konkreten und der bislang bekannt gewordenen pauschalen Vorwürfe. Er fordert die Spitzenverbände auf diese Vorwürfe sorgfältig zu klären und sie in bewiesenen Fällen unter Einbeziehung der internationalen Förderationen zu ahnden. Dazu gehört auch, die Aberkennung von erzielten Rekorden und gewonnenen Medaillen.

 

9. Der BAL ist der Auffassung, daß Funktionäre, Trainer, Ärzte und weitere Mitarbeiter im Umfeld der Athleten die Verantwortung für Doping-Manipulationen haben, nicht mehr tragbar sind

 

10. Das Fair-play im Sport erfordert, daß sich Athleten, die bewußt an Manipulationen beteiligt waren, offenbaren. Den Spitzenverbänden wird empfohlen, ein solches Verhalten unter Beachten des internationalen Reglements zu würdigen.

 

11. Die Spitzenverbände werden aufgefordert, Athleten, die keine schriftliche Einverständniserklärung zu Trainingskontrollen abgeben, weder für Welt- oder Europameisterschaften, noch zu sonstigen internationalen Wettkämpfen zu nominieren und sie auch nicht in den Kader zu berufen. Bei der Nominierung für internationale Wettkämpfe wird den Spitzenverbänden geraten, zusätzliche Kontrollen vorzunehmen.

 

12. Der BAL wird eine interdisziplinäre Beratungs- und Kontroll-Kommission einsetzen. Sie unterstützt die Spitzenverbände in dieser schwierigen Phase.



Professor Dr. Rolf Andresen, Leitender Direktor des BAL:

"Der BA-L wird mit Beginn des Jahres 1991 die bestehenden Trainingskontrollen ausweiten und die Aufklärungsarbeit bis in den Jugendbereich verstärken. Eine bereits vorliegende Broschüre gegen Dopingmißbrauch wird auch allen Nachwuchsathleten zugestellt.

 

Der BA-L richtet sofort eine Gruppe ein, der unter anderem Juristen und Mediziner angehören, die die Verbände bei der Verfolgung konkret gewordener Dopingfälle beraten soll." (SPORT spezial, 1-2/1991)


Gazzetta durchsuchen:


Dokumente

1959 Prokop, Ludwig: Doping
1959-1970 W.Aeschimann: Dopingdiskussionen am Beispiel von Dianabol (1959–1970)
1967 Ziegler, Karl: Doping im Sport
1967 ZDF-Sportspiegel
1968 Prokop, Ludwig: Chemische statt Olympische Spiele?
1969 Steinbach, Manfred: Doping
1969 Berendonk, Brigitte: Züchten wir Monstren?
1970 Rosseck/Mellerowicz: Nebenwirkungen der Anabolika
1970 / 1977 Rahmenrichtlinien des DSB zur Dopingbekämpfung
1972 Dopingempfehlungen in der ehemaligen Sowjetunion
1972/1973 Anabolic steroids at the 1972 Olympics!
1973 Bauersfeld et al. Anabolika-Studie
1977 Berendonk, Brigitte: Der Sport geht über den Rubikon
1977 das aktuelle Sportstudio 5.3. und 26.3.1977
1977 Franke, Werner: Anabolika im Sport (u. Antwort Keul/Kindermann)
1977 Dotzert, Ludwig: Ein Geruch von Apotheke
1977/1983 DSB/NOK Grundsatzerklärung für den Spitzensport
1978 Berendonk, Brigitte: Brutalisierung im Frauensport
1986 BISp Antidoping-Broschüre
1987 Sportler/innen Umfrage
1988 DGSP: Erklärung zur medikamentösen Behandlung von Sportlern
1988 NOK Mitgliederversammlung Beschlüsse
1988/1989 Weltantidoping-Konferenzen: Intern. Olympische Antidoping Charta
1987/1988/1989 Beschlüsse Sportministerkonferenz
1989 Neues Forum Leipzig: Zur Ethik und Moral des Sports
1989 IOC Arbeitstreffen Rom, Beschlüsse
1989 Richter, Horst-Eberhard: Die Doping-Connection
1990 BAL-Antidoping-Erklärung
1991 Bericht der Unabhängigen Dopingkommission (Reiter-Kommission)
1991/2007 Erklärungen der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft
1991 DSV Erklärungen zur Anstellung dopingbelasteter Ex-DDR-Trainer
1991 ad-hoc-Kommission, Empfehlung Trainer Biathlon
1992 WSV Anti-Doping-Symposium
1993 Franke, Werner: Verantwortung und Schuld der Forscher, Runder Tisch DLV
1993 DSB Rahmen-Richtlinien zur Bekämpfung des Dopings
1994 Dopingkontrollsystem ADK von DSB/NOK, Trainingskontrollen
1975-1998 Tony Fitton 'The Godfather'
1998 ad-hoc-Kommission: Nachwehen Franke - von Richthofen
2000 Kölner Erklärung "Sportwissenschaftlerinnen und Sportwissenschaftler gegen Doping"
2001 DSB Rahmen-Richtlinien zur Bekämpfung des Dopings
2003 DSB Rahmenrichtlinien zur Bekämpfung des Dopings
2007 Wüterich/Breucker Streichung Dopingrekorde
2007 BMI ABSCHLUSSBERICHT PROJEKTGRUPPE SONDERPRÜFUNG DOPING
2008 Schmidt, Heinicke: screening der totalen Hämoglobinmenge bei Triathleten und professionellen Radrennfahren 1997-1999
2009 Abschlussbericht Freiburger Expertenkommission
2009 Bundesärztekammer, Stellungnahme 'Doping und ärztliche Ethik'
2009 Laudatio Digel Ehrendoktorwürde Schäuble
2009 DSV: Abschlussbericht der Kommission „DDR-Doping"
2009 Zentrale Ethikkommission: Doping und ärztliche Ethik
2011 / 2007 DGSP: Doping im Leistungssport in Westdeutschland
2012 Entzug der Approbation von Ärzt(inn)en und Apotheker(inne)n wegen Mitwirkung bei Doping
2010/2013 Forschungsprojekt Doping in Deutschland
2013 Braun, Jutta: Brandenburg Aufarbeitung der Geschichte...
2013 Geipel, Ines: Der Sport in Brandenburg...
2013 Werner-Franke-Archiv
2013 BISp-Studie: Dysfunktionen des Spitzensports
2007-2015 Doping-Opfer-Rente
2014 DOSB Abschlussbericht Steiner-Kommission
1977-2017 Doping-Beschlüsse Sportministerkonferenz
2002 / 2016 Doping-Opfer-Hilfe-Gesetz - Diskussion, Texte
2016 Einzelgutachten Evaluierungskommission Freiburger Sportmedizin


Dt. Bundestag

2018 Kleine Anfrage BW, Doping Freiburger Sportmedizin
2017 Kleine Anfrage 'Entschädigung der Opfer des DDR-Zwangsdopings '
2017 Sportausschuss Öff. Anhörung "Konsequenzen aus dem McLaren-Report"
2014, 2017 Dt. Bundestag 13. Sportbericht
2016 Sportausschuss Öffentliche Anhörung zum Thema "Reform der Spitzensportförderung"
2015 Anti-Doping-Gesetz
2014 Sportausschuss Öffentliche Anhörung Spitzensportreform 13.10.2014
2014 Kleine Anfrage 'Doping in Deutschland...', Drucksache 18/ 683
2013 BMI Expertengespräch zur Dopinggesetzgebung am 26. September 2013
2013 Antrag Doping-Opfer-Rente
2012 Evaluierungsbericht Gesetz Doping im Sport (DBVG)
2011 Kleine Anfrage 'Die Bedeutung des Sports ...'
2011 BMI Sportausschuss, Arbeitsschwerpunkte der WADA, Antidoping im intern. Vergleich
2010 Dt. Bundestag 12. Sportbericht
2009 Nationaler Dopingpräventionsplan
2009 BMI Sportausschuss „Medikamentenmissbrauch im Freizeit- und Breitensport“
2008/2009 Dt. Bundestag 'Gendoping'
2008 BMI Sportausschuss, Fördermittel BDR
2007 BMI ABSCHLUSSBERICHT PROJEKTGRUPPE SONDERPRÜFUNG DOPING
2006 BMI Maßnahmenpaket der Bundesregierung gegen Doping im Sport
2006 Dt. Bundestag 11. Sportbericht
2006 BMI Sportausschuss, Öffentliche Sachverständigenanhörung Doping
2002 Doping-Opfer-Hilfe-Gesetz - Diskussion, Texte
2002 Dt. Bundestag 10. Sportbericht
2012 Entzug der Approbation von Ärzt(inn)en und Apotheker(inne)n wegen Mitwirkung bei Doping
2001 BMI Sportausschuss, Anhörung Dopingopfergesetz
1999 Dt. Bundestag 9. Sportbericht
1999 Dt. Bundestag 'Doping im Spitzensport und Fitneßbereich'
1995 Dt. Bundestag 8. Sportbericht
1994 Anti-Dopingbericht der Bundesregierung
1994 Bericht Enquete-Kommission SED-Diktatur
1993 Sportausschuss/Enquete-Kommission, Öffentl. Anhörung: Sport in der DDR
1991 Testosteronforschung 1985-1990
1990 Dt. Bundestag 7. Sportbericht
1990 Dt. Bundestag 'Situation der Mädchen und Frauen im organisierten Sport'
1988/1989 Dt. Bundestag 'Entwicklung und Förderung des Spitzensports'
1987/1988 Dt. Bundestag 'Maßnahmen zu Doping im Sport'
1987 Sportausschuss, Öffentliche Sachverständigen-Anhörung 'Humanität im Spitzensport'
1987 Dt. Bundestag 'Humanität im Leistungssport'
1982/1986 Dt. Bundestag 5. und 6. Sportbericht
1981 Dt. Bundestag ''Ergebnisse des XI. Olympischen Kongresses in Baden-Baden...'
1979 Dt. Bundestag 'Leistungssportförderung und Dopingmißbrauch...'
1978 Dt. Bundestag 4. Sportbericht
1977 Sportausschuss, Öffentli. Sachverständigen-Anhörung (Doping)
1977 CDU/Schäuble-Stellungnahme Anhörung Sportausschuss
1977 Dt. Bundestag, Fragestunde - Antworten zu Montreal und Doping, 17.3.1977
1976 Sportausschuss 17.3., Teil 2 Sportmedizin
1976 Dt. Bundestag 3. Sportbericht
1973 Dt. Bundestag 2. Sportbericht


Dopingaufarbeitung Ost/West

Diskussion Dopingaufarbeitung, Texte
Hansjörg Kofink, Portrait und Texte

 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum