Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

>>> Doping-Archiv



Radsport Doping-News / cycling doping-news



Radsport doping-news 2018 / 2017
Radsport doping-news 2016


Mai 2018

2 litauische Bahnradtrainer wurden nach einer Razzia im litauischen Radtrainingszentrum Panevezys verhaftet. Es wurden Dopingmittel und psychoaktive Substanzen gefunden. Die litauische NADA hatte die Polizei eingeschaltet. 18.5.2018:

xinhuanet.com: Two Lithuanian cycling coaches detained for suspicious doping distribution

 

 

Im Zuge der Aussagen von Lieuwe Westra in seinem Buch zum Cortison-Missbrauch mit Hilfe Medizinischer Ausnahmegenehmigungen kommt das ehemalige Rad-Team Vacansoleil zunehmend in die Kritik. Hier soll mit Hilfe eines Teamarztes bei einigen Fahrern entsprechend nachgeholfen worden sein. 2.5.2018:

ad.nl: 'Een uitslag rijden zonder cortisonen, dat bestond niet'

cyclingnews: Vacansoleil team accused of using cortisone TUEs for several riders

 

 

Zusammenfassung des Falles Chris Froome. 2.5.2018:

WDR: Radsport - Medizinische Ausnahmeerscheinungen

 

 

Dopingvorfälle:

USADA: U.S. Cycling Athlete Scott Gross Accepts Sanction for Anti-Doping Rule Violation, 22.5.2018

stuff.co.nz: New Zealand cyclist Karl Murray banned for eight years for second drug violation

UCI: UCI Statement on Gonzalo Joaquin Najar, Gaston Emiliano Javier and UCI Continental Team Sindicato de Empleados Publicos de San Juan , 7.5.2018

cyclingnews.com: Vuelta a San Juan winner Gonzalo Najar reportedly tests positive for CERA, 6.5.2018

 



April 2018

Der niederländische Profi-Radsportler Lieuwe Westra, von 2009 bis 2016 u.a. bei Vacansoleil-DCM und Astana, gesteht während seiner aktiven Jahre gedopt zu haben. Gründe seien Depressionen und die Erwartung der Teamleitungen gewesen. Völlig normal sei die Anwendung von Cortison in den Teams gewesen, dass mittels TUE für erfundene Verletzungen von den Äzten autorisiert wurde. Schwierig sei der Umgang mit seinen Depressionen gewesen, wodurch er er auch zu Partydrogen wie Ectasy gegriffen habe. Noch heute leide er darunter. EPO habe er nie genommen. 28./29.4./1.5.2018:

ad.nl: Lieuwe Westra: Bij mij is het alles of niks

cyclingnews: Westra admits using TUEs for performance enhancement

sport.de: "Lohnte sich": Ex-Radprofi Lieuwe Westra gesteht Doping

astanaproteam.kz: Official statement about Lieuwe Westra

liberation.fr: Dopage : un cycliste néoretraité balance sur les pratiques du peloton

cyclingweekly: Lieuwe Westra admits to buying race victory and using tramadol as performance enhancer during his career

 

 

Der niederländische Radsportler Karsten Kroon, Profi von 1998 bis 2014, gestand gedopt zu haben. Er fuhr für Rabobank, CSC, BMC und Tinkoff. Heute ist er Kommentator bei Eurosport. 24.4.2018:

ad.nl: De bijzondere bekentenis van Karsten Kroon

cyclingnews: Kroon confesses to doping after Dutch newspaper exposure

radsport-news.com: Kroon gesteht unter Druck: Auch er hat gedopt

 

 

Die Geschichte des Floyd Landis. 19.4.2018:

theatlantic.com: The Man Who Brought Down Lance Armstrong

 

 

Zwischen Lance Armstrong, US Postal und Floyd Landis kam es zu einem Vergleich. Damit ist das Verfahren, in dem der ehemalige Teamsponsor und der ehemalige Teamkollege Schadensersatz von Armstrong in Höhe einer Gesamtsumme von ca. 100 Mio $ gefordert hatten. US Postal wird $ 5 Mio, Landis $ 1.65 Mio erhalten. 19./20./22./25.4.2018:

Washington Post: Lance Armstrong settles $100 million U.S. Postal Service cycling fraud case for $5 million

New York Times: Lance Armstrong Settles Federal Fraud Case for $5 Million

cyclingnews: Lance Armstrong settles federal lawsuit for $5 million

die Zeit: Ex-Radprofi kauft sich aus Schadenersatzprozess frei

sportschau.de: Wie Lance Armstrong sein Image verbessern will

WDR: Lance Armstrong - Begrenzter Schaden

Hintergrund >>> c4f: Lance Armstrong und Doping

 

 

Sportarzt Luis García del Moral machte 2016 vor dem CAS während der Anhörung zu Bruyneels Einspruch gegen seine Sperre die Aussage, dass er zwischen 1993 und 1998, als er das spanische Nationalteam der Bahnradfahrer betreute, Dopingmittel verabreichte und dass der spanische Radsportverband zusätzlich Arzt Michele Ferrari bezahlte, der ebenfalls Dopingmittel wie EPO; Wachstumshormone und Corticosteroide beschaffte und verabreichte. Beide Ärzte arbeiteten in den Folgejahren für Lance Armstrong und dessen Team. Sie sind mittlerweile lebenslang gesperrt. 17.4.2018:

El Pais: La federación de ciclismo fichó al doctor Ferrari para dopar al equipo de pista en Atlanta 96

cyclingweekly.com: Spanish federation hired Ferrari and arranged EPO for 1996 Olympics track cyclists, says report

insidethegames.biz: Lance Armstrong doctor supplied EPO to Spain’s 1996 Olympic track cyclists, it is claimed

cyclingnews: Del Moral reveals doping programme at Spanish Federation, with Ferrari involved

 

 

Im Nachhinein scheint einigen Topradsportlern ihr Sportlerleben mit dem gängigen Doping im Peloton und ihrem eigenen Dopingverhalten während der 1990er Jahre und später wohl eher verzeihbar. Letztlich bleibt die Bewunderung der Leistungen der Heroen ihrer Zeit wie Lance Armstrong und Johan Museeuw bestehen. 16.4.2018:

sporza.be: Boogerd: "Zonder druk had ik doping nooit bekend, maar ik had geen leven meer"

cyclingweekly.com: ‘When another rider tested positive, we thought he was stupid, but we took same thing’

 

 

Angeblich könnte sich das Team Sky die Verteidigung von Chris Froome 7 Millionen Euro kosten lassen.

Anmerkung: Auch eine wesentlich geringere Summe zeigt eine bedeutende Schwachstelle des gegenwärtige Systems auf: Egal ob Froome unschuldig oder schuldig ist, solche Summen dürften nur wenigen anderen Sportler*innen zur Verfügung stehen und ob damit ein zufriedenstellendes Urteil erhalten werden kann, dürfte ebenfalls fraglich sein.15.4.2018:

cyclismeactu.net: Route - Une défense à 7 millions pour la Sky et Froome

 

 

Dopingvorfälle:

ASADA: Cycling athlete receives sanction

cyclingnews: Westra admits using TUEs for performance enhancement

cyclingnews: Kroon confesses to doping after Dutch newspaper exposure

elwatan.com: Dopage : 4 cyclistes algériens suspendus 4 ans

NADO Italia: Seconda Sezione: accolto ricorso Procura Antidoping, Vito Bruno (tesserato FCI) squalificato 4 anni

UCI: UCI Statement on Rémy Di Gregorio

 



März 2018

Dopingvorfälle:

FAZ: Acht Jahre Sperre für Pfälzer Doper, 19.3.2018

RUSADA: Disciplinary Anti-Doping Committee of RAA RUSADA rendered a decision that made athlete Kiselev Sergey ineligible for 4 years for violation of art. 2.1 of the All-Russian Anti-Doping Rules, the period commencing on October 11, 2017. , 14.3.2018

 

 

Chris Froomes Erklärungen seines hohen Salbutamol-Wertes wurden nicht akzeptiert. Jetzt wird das UCI Anti-Doping Tribunal entscheiden, das kann sich jedoch bis nach der Tour de France hinziehen. 30.3.2018:

cyclingnews: Chris Froome's defence team may question validity of salbutamol test

 

 

Anfang Mai wird der Prozess um Lance Armstrong, in dem die Regierung Schadensersatz für US Postal verlangt und mit Floyd Landis als Kläger, stattfinden. 29.3.2018:

insidethegames.biz: Witnesses called for Armstrong lawsuit in May

 

 

Lance Armstrong wird nicht Gast bei der Flandern-Rundfahrt sein, familiäre Gründe würden ihn hindern. Es hatte viel Kritik, auch von UCI-Präsident Lappartient, gegeben an seiner Einladung. 27.3.2018:

cyclingnews.com: Lance Armstrong pulls out of Tour of Flanders appearance

 

 

Tramadol, ein opiodhaltiges Schmerzmittel, kann abhängig machen und wird im Radsport für viele Unfälle in Rennen verantwortlich gemacht. Seit einiger Zeit gibt es vor allem aus den Reihen des Radsports Bestrebungen, das Mittel verbieten zu lassen. Nach Auskünften der WADA findet der hauptsächliche Missbrauch im Radsport statt. Das Verbot werde überprüft allerdings fehlten noch deutliche Hinweise auf den leistungssteigernden Effekt. 22.3.2018:

insidethegames.biz: WADA could ban tramadol in next two years but yet to be convinced of performance-enhancing benefit

 

 

Die UCI will mit einem neuen Verfahren Motordoping erkennen. 21.3.2018:

UCI: The UCI presents a robust action plan to combat technological fraud

 

 

Operacion puerto: Yolanda Fuentes, Manolo Saiz, Vicente Belda und Ignacio Labarta werden zwar nach Aussagen des Richters Benito López vom Madrider Gericht nachweislich mit Dopingpraktiken in Verbindung gebracht, doch der Spanische Radsportverband verzichtet jetzt - nach 12 Jahren Verfahrensdauer - auf Sanktionen, da die vier gegenwärtig keine Lizenzen besitzen. Manolo Sainz ist allerdings gegenwärtig Manager des U23 Aldro Teams. 16./17.3.2018:

AS: Operación Puerto: archivados los expedientes sin sanciones

insidethegames.biz:Four figures at centre of Operation Puerto scandal to face no sanction

 

 

Nun können auch Sportler*innen individuell Mitglied bei der Bewegung für einen glaubwürdigen Radsport MPCC werden. 3.2018:

MPCC: Amis coureurs, venez adhérer au MPCC à titre individuel ! / Dear riders, come and join the MPCC on your behalf!

MPCC: Mutual commitments MPCC / RIDERS n° 1

 

 

Dem Staff des Teams Sky wird anscheinend durch Verträge die Aussage zu Teaminterna verwehrt, auch wenn es sich um Ermittlungen wie die der UKAD und dem Parlamentsausschuss handelt. 10.3.2018:

dailymail.co.uk: Team Sky won't lift legal gags on staff as they aim to keep confidentiality agreements in place despite plea from Sir Bradley Wiggins for names

 

 

Reaktionen auf den SMSC-Report betreff Team Sky.

UCI: UCI statement on the British Parliament’s Digital, Culture, Media and Sport (DCMS) Select Committee report

UKAD: UK Anti-Doping responds to Digital, Culture, Media and Sport Select Committee report on doping

BBC: 'A devastating blow to the reputations of some of the biggest names in British sport'

BBC: Sir Bradley Wiggins says he '100% did not cheat' after damning MPs' report

the times: Shane Sutton: it’s time for Bradley Wiggins to tell the truth

cyclingnews: Chris Froome: Lappartient should raise his concerns in person – not through the media

velonews: Tour de France boss Prudhomme demands answers in Froome doping probe

dailymail.co.uk: UCI president David Lappartient questions Sir Dave Brailsford´s Team Sky

SZ: Held vor der Pulverisierung

FAZ: Wiggins nennt Vorwürfe eine „Hexenjagd“

dpa: Ex-Profi Jaksche über Froome-Sky: „Fast Armstrong-Ausmaße”

cyclingtips: A ‘staggering report’ and the future of Sky

 

 

Das Culture, Media and Sports Committee des Britischen Parlaments veröffentlichte einen Report zu seinen Anhörungen in Sachen Team Sky/British Caycling und IAAF/Sebastian Coe und Russland. Darin bestreiten die Parlamentarier die Glaubwürdigkeit der Aussagen, die seitens des Teams Sky gemacht wurden und unterstellen Dopingaussichten. Auch Sebatian Coes Aussagen zu seine angeblichen Unkenntnis der Korruption im IAAF werden als nicht glaubwürdig eingestuft. 2./5./6.3.2018:

parliament.uk: Report 'Combatting doping in sport'

natlawreview.com: An analysis of the DCMS Select Committee Report: ‘Combatting doping in sport’ Part 2 – “British Cycling and Team Sky”

the guardian: The Guardian view on drugs in sport: a deep corruption

spiegel.de: Schwere Doping-Vorwürfe gegen britische Sportler

 

 

Die Geschichte um Team Sky und British Cycling geht in die nächste Runde. Ermittlungen des General Medical Councils zu Arzt Freemann könnten Beweise dafür erbracht haben, dass der Arzt tatsächlich Testosteron-Pflaster zum Zwecke der Leistungssteigerung für Team Sky und/oder den Radsportverband bestellt hatte. Bislang galt die Verteidigungsstrategie, es habe sich um eine Fehllieferung gehandelt, die umgehend zurück gesandt worden war. 1.3.2018:

dailymail.co.uk: Cycling drug bombshell: Banned patches were ordered at Team Sky HQ

 

 

AP erhielt über ein Auskunftsersuchen von UKAD Zahlen über Dopingverfahren und den Anteil an Salbutamol-Fällen. Es waren lediglich drei, die jedoch alle zu Sperren führten. 1.3.2018:

cycling weekly: UKAD stats reveal how difficult it could be for Chris Froome to avoid ban in salbutamol case

cyclingnews: UK Anti-Doping data a blow to Chris Froome's salbutamol defence

 



Februar 2018

Dopingvorfälle:

NADO Italia: Prima Sezione: Mara Fumagalli (tesserata FCI) squalificata 6 mesi , 7.2.2018

NADO Italia: Prima Sezione: Luca Musella (tesserato FCI) squalificato un anno , 7.2.2018

cyclingnews: Six charged in connection with Linas Rumsas death investigation

cicloweb.it: L’antidoping colpisce ancora, Pierpaolo De Negri positivo a steroidi anabolizzanti

 

 

Doping in Costa Ricas Radsportgemeinde scheint weit verbreitet. Maßnahmen dagegen gestalten sich schwierig, insbesondere aufgrund Geldmangels aber allgemein scheint es auch am Problembewusstsein zu mangeln zumal die Dopingsubstanzen leicht zu erhalten sind, nicht zuletzt wegen des Booms an Anti-Aging-Kliniken für US-Bürger. Ob hier härteres Durchgreifen mittels schärferen Kontrollen und Gesetzen nachhaltig Abhilfe schaffen können, ist zweifelhaft. 27.2.2018:

velonews: Inside Costa Rica’s doping nightmare

 

 

Chris Froomes Start in die Saison löst viel Kopfschütteln auch bei der Konkurrenz aus. Die Haltung des Teams Sky scheint zu der Einschätzung des ehemaligen Teammediziners Fabio Bartalucci zu passen, der insbesondere Dave Brailsford Überheblichkeit und etwas Realitätsverlust bescheinigt. 9./12.2.2018

NZZ: Chris Froome verspielt die Sympathien des Pelotons

cyclingnews: Former Team Sky doctor lifts the lid on team's medical practices and grey areas

 

 

Nach dem Tod des jungen Radsportlers Linas Rumsas wurden polizeiliche Ermittlungen aufgenommen, die jetzt zu 6 Verhaftungen führten, darunter befinden sich der Eigner des Altopack-Eppela Team Luca Franceschi. dessen Spotliche Direktor Elso Frediani un der Apotheker Andrea Bianchi. 8./11.2.2018:

repubblica.it: Lucca: doping in team di dilettanti, arrestati dirigenti

cyclingnews: Six charged in connection with Linas Rumsas death investigation

cyclingweekly: Italian police arrest team manager, director & pharmacist after death and ban of under 23 riders

sportfair.it: Ciclismo – Scandalo Doping, il caso Altopack si arricchisce di nuovi inquietanti scenari: ecco le ultime

 

 

Die Radsportler-Familie Rumsas und Doping. 1.2.2018:

NZZ: Dieses Familiendrama zeigt, warum die Freigabe von Doping ein Fehler wäre

 



Januar 2018

Dopingvorfälle:

Ouest-France: Cyclisme. L’amateur au vélo motorisé suspendu cinq ans

UCI: UCI statement on the Vuelta Ciclista Internacional a Costa Rica

USADA: U.S. Cycling Athlete Craig Webb Accepts Sanction for Anti-Doping Rule Violation

USADA: AAA Panel Imposes Four-Year Sanction on U.S. Cycling Athlete Jennifer Schumm for Doping Violation

charentelibre.fr: Dopage dans le cyclisme : le coureur cycliste charentais Loïc Herbreteau sorti libre de sa garde à vue, 25.1.2018

franceantilles.fr: DOPAGE. Murillo, 2e du Tour de Guadeloupe, positif à l'EPO

NADO Italia: Prima Sezione: Raimondas Rumsas (tesserato FCI) squalificato 4 anni , 24.1.2018

NADO Italia: Prima Sezione: Francesco Manco (tesserato CSAIN-Ciclismo) squalificato 4 anni , 24.1.2018

insidethegames.biz: Belgian youngster Lambrecht ruled out of Tour Down Under following anti-doping rule mix-up

NADO Italia: Prima Sezione: Anna Grazia Martena (tesserata FCI) squalificata 4 anni , 12.1.2018

UCI: Decisions of the UCI Anti-Doping Tribunal , Ralf Matzka and Kleber Da Silva Ramos

Oberlandesgericht Frankfurt am Main: Rechtmäßigkeitsprüfung einer Dopingsperre auf CAS beschränkbar

 

 

Im Zuge der Recherchen verschiedener Medien zum Thema Geheimsache Doping wurde in Bern, Schweiz, ein Arzt mit Dopingpraktiken nachdrücklich in Verbindung gebracht. Der Arzt steht schon seit vielen Jahren unter Verdacht, Sportler, auch Radsportler, beim Dopen unterstützt zu haben. Eine Überführung gelang nicht. Jetzt wurden die Ermittlungen wieder aufgenommen. Es bestehen auch Verbindungen nach Russland. 29./31.1.2018:

republik.ch: Geheimsache Doping: Die Akte Bern

sportschau.de: Geheimsache Doping - Das Olympiakomplott (Teil zwei)

sportschau.de: Doping Top Secret - Olympic conspiracy (part two) (english version)

NZZ: Schwere Doping-Vorwürfe gegen einen Schweizer Sportarzt – Hausdurchsuchung in Bern

 

 

Episoden aus Thomas Dekkers Dopingpraxis, Ex-Rabobank-Fahrer und Fuentes-Kunde: Bluttransfusionen wurden von ihm allein vorgenommen, nachdem ihm der Blutbeutel übergeben wurde. Eine Riesensauerei in verschiedener Hinsicht. 26.1.2018:

wbur.org: Dutch Cyclist Thomas Dekker's Misadventures In Blood Doping

Hintergrund >>> Team-Rabobank und Doping

 

 

UCI-Präsident David Lappartient wird wegen der Einladung von Lance Armstrong nicht zur Flandern-Rundfahrt kommen. 22.1.2018:

cycling weekly: UCI president says he’ll boycott the Tour of Flanders over Lance Armstrong invitation

 

 

UCI-Präsident David Lappartient spricht sich für eine vorläufige Suspendierung Chris Froomes durch das Team Sky aus und würde die Tour de France unterstützen, sollte Froome von einer Teilnahme ausgeschlossen werden. Da das Verfahren sich hinziehen wird, wäre es schlecht, wenn Froome an Rennen teilnimmt und anschließend im Falle einer Sperre die Ergebnisse gelöscht werden müssten. Team Sky wird seinen Fahrer wahrscheinlich nicht selbst zurück ziehen. 19./22.1.2018:

the guardian: Team Sky will not suspend Chris Froome during investigation

L'Equipe: David Lappartient soutiendra le Tour s'il exclut Chris Froome

Hintergrund >>> c4f: Team Sky und Doping

 

 

Interview mit UCI-Präsident David Lappartient über Froome, Motordoping, ehemalige Doper im Radsport, Ohrstöpsel u.m. . 17.1.2018:

NZZ: Präsident des Radsport-Weltverbands stellt klar: «Eine Spezialbehandlung für Froome gibt es nicht»

 

 

Chris Frooms erhöhter Salbutamol-Wert könnte an der Verarbeitung des Salbutamol-Abbauproduktes durch die Nieren liegen, so das neueste Argument der Verteidigung auf Seiten des Teams Sky. 15./16.1.2018:

L'Equipe: La défense risquée de Christopher Froome après son contrôle anormal au salbutamol

cycling weekly: Chris Froome set to argue that kidney problem caused adverse salbutamol test

SZ: Die Nieren warn's

 

 

Stimmen zum Fall Froome. 14.1.2018:

DLF: Eine Belastung für den Radsport

 

 

Der Britische Radsportverband British Cycling veröffentlichte den Briefwechsel mit UKAD zum Ende der Ermittlungen um BC und Team Sky. 12.1.2018:

BC: In response to a media enquiry, we are publishing correspondence with UKAD following the conclusion of its investigation in November last year.

the guardian: Ukad criticises British Cycling for ‘hindering’ Jiffy bag investigation

cyclingnews: UKAD slammed British Cycling over 'chaotic' medical procedures

 

 

Die Salbutamol-Fälle der Radsportler Diego Ulissi und Chris Froome dürften Ähnlichkeiten aufweisen, doch es ist schwierig und wird dies weiterhin sein, nähere Informationen zu erhalten. 8.1.2018:

velonews: Ulissi’s Salbutamol ruling was kept secret — Froome’s might be too

 

 

Das deutsche Radsportteam Sunweb unterzieht sich einem eigenen zusätzlichen unabhängigen Anti-Doping-Testsystem unter Federführung der Niederländischen Anti-Doping-Agentur „Dopingautoriteit”. Das Urin- und Bluttestprogramm beinhaltet Kontrollen außerhalb der Wettkämpfe. 4.1.2018:

Team Sunweb: SUNWEB INVESTIERT IN UNABHÄNGIGES ANTI-DOPING-PROGRAMM FÜR DAS TEAM SUNWEB

dopingautoriteit.nl: Sunweb en Dopingautoriteit gaan samenwerken

cyclingnews: Sunweb launch independent anti-doping testing programme

Hintergrund: frühere Team-Antidoping-Programme, eher Augenwischerei und inszenierte Täuschung:

>>> Radsport-Ethik-Codes, freiwillige Antidoping-Maßnahmen

 

 

Nach dem Oberlandesgericht Frankfurt am Main ist das Sportrecht mit den Verpflichtungserklärungen und den damit verknüpften Linzenzvergaben rechtens. Einem Radsportler, der für ein Jahr wegen Dopings gesperrt wurde, hatte auf den Einspruch vor dem CAS verzichtet und dafür beim OLG auf Schadensersatz geklagt. 3.1.2018:

Oberlandesgericht Frankfurt am Main: Rechtmäßigkeitsprüfung einer Dopingsperre auf CAS beschränkbar

 



Dezember 2017

Dopingvorfälle:

USADA: U.S. Cycling Athlete Jeffery Miller Accepts Sanction for Anti-Doping Rule Violations

tasnimnews.com: Iranian Cyclist Aliyari Fails Doping Test

nst.com: Now local cyclist caught doping

UCI: UCI statement on Nicola Ruffoni , 14.12.2017

UCI: UCI statement on Christopher Froome, 13.12.2017

13 December 2017

NADO Italia: Prima Sezione: Stefano Sergi (tesserato CSAIN – Ciclismo) squalificato 4 anni , 13.12.2017

radspoer-news.com: UCI verlängert Sperre gegen Sinkewitz um weitere vier Jahre

NADO Italia: Prima Sezione: Simon Giacomello (tesserato FCI) squalificato 4 anni , 7.12.2017

NADO Italia: Prima Sezione: Nicolò Bonini (tesserato FCI) squalificato 4 mesi , 5.12.2017

 

 

Das Opioid beinhaltende Schmerzmittel Tramadol hat einer neueren Studie zufolge leistungssteigernde Effekte im Radsport. 20.12.2017:

jsams.org: Tramadol effects on physical performance and sustained attention during a 20-min indoor cycling time-trial: A randomised controlled trial

news-medical.net: New UGR study provides evidence for tramadol’s adverse effects on cycling performance

 

 

In Frankreich läuft angeblich seit dem Sommer eine breit angelegte Untersuchung zu möglichem Motordoping im Radsport. 19./20.12.2017:

L'Equipe: Dopage mécanique : deux juges français enquêtent sur les moteurs, selon Le Canard enchaîné

cyclingnews: French magistrates investigating 'big-name riders' for mechanical doping

 

 

Die UCI sah sich gezwungen anlässlich der vielen unklaren und falschen Mutmaßungen im Falle Froome auf das Anti-Doping-Prozedere hinzuweisen. 18.12.2017:

UCI: Clarifications from the UCI concerning anti-doping proceedings

 

 

Lance Armstrong wurde von der neu gegründeten "Business Academy" der Flandern-Rundfahrt eingeladen, eine Rede zu halten. 14./15.12.2017:

standaard.be: Lance Armstrong is eregast tijdens Ronde Van Vlaanderen

cyclingnews: Lance Armstrong to be a guest of race organisation at 2018 Tour of Flanders

DLF: Unmut über Armstrong-Einladung zu Flandern-Rundfahrt

 

 

Stimmen zur Causa Froome und Salbutamol, 13./14./23.12.2017:

Ross Tucker: Brief thoughts on Froome’s salbutamol result

SZ: "Ohne Medikamente können Asthmatiker ihren Sport nicht ausüben"

cyclingnews: Will Chris Froome's salbutamol result sink Team Sky?

dailymail.co.uk: Chris Froome hires world's leading anti-doping lawyers in bid to avoid potential 12-month ban from cycling after failed Vuelta a Espana drugs test

cyclingtips: The Secret Pro: My thoughts on Froome’s positive and the bikes we ride

ouest-france.fr: Froome et le dopage. Legeay : « Si un coureur est malade, alors il ne court pas... »

dw.com: Sörgel: "Irgendwann kommt Doping raus"

velonews: Commentary: No easy (or quick) solution in Froome case

FAZ: Tony Martin über Chris Froome: „Ich bin total wütend“

The Times: Reputation and future of Team Sky at stake

BBC: Chris Froome: Pat McQuaid says Briton's adverse drugs test is a 'disaster' for cycling

SZ: Der Radsport hat die falschen Helden

cyclingtips.com: The story behind the story: Breaking the news about Froome’s salbutamol case

 

 

Bei Team Sky.Fahrer Chris Froome, Vuelta-Sieger 2017, wurde während der Vuelta bei einer Dopingkontrolle ein zu hoher Salbutamol-Wert festgestellt. Froome gibt an, auf Anweisung des Teamarztes die Dosis seines per TUE erlaubten Asthmamittels aus gesundheitlichen Gründen erhöht zu haben. 13.12.2017:

UCI: UCI statement on Christopher Froome

Team Sky: Chris Froome responds to UCI enquiries about asthma medication

the guardian: Chris Froome could lose Vuelta title after abnormal drugs test result

 

 

Für EX-UCI-Präsident Brian Cookson sollte die Diskussion um Team Sky und Brian Wiggins mit der Einstellung der Ermittlungen durch UKAD abgeschlossen und deren Reputation wieder hergestellt sein. Damit wäre dann wohl auch, so ist anzunehmen, der Verband British Cycling, dessen Vorsitzender er war, rehabilitiert. 6.12.2017:

cyclingnews: Brian Cookson calls for Wiggins' reputation to be 'reinstated'

 



November 2017

Dopingvorfälle:

USADA: AAA Arbitrator Imposes Four-Year Sanction on Cycling Athlete Jenna Blandford For Doping Violation

road.cc: EIGHT cyclists caught doping at Vuelta a Colombia

directvelo.com: Jérôme Pulidori contrôlé positif

NADO Italia: Seconda Sezione: accolto parzialmente il ricorso di Giovanni Lattanzi (tesserato FCI), squalifica ridotta a 4 anni , 16.11.2017

cyclingweekly: 60-year-old time triallist given four-year doping ban after claiming wife ‘spiked his smoothies’

NADO Italia: Prima Sezione: Stefano Zanini (tesserato FCI) squalificato 2 anni

NADO Italia: Prima Sezione: Andrea Sanvido (tesserato ACSI-Ciclismo) squalificato 4 anni , 8.11.2017

NADO Italia: Prima Sezione: Emanuele Dapiran (tesserato FCI) squalificato 2 anni , 8.11.2017

NADO Italia: Prima Sezione: minore (tesserato FCI) squalificato 4 anni , 8.11.2017

 

 

Lance Armstrong wurde erlaubt, in dem Schadensersatzprozess, den die US-Regierung mit ihrer ehemaligen Einbindung von US Postal gegen ihn führt, das Argument zu verwenden, Doping im Radsport gehörte zu dessen Kultur, sei allgegenwärtig und damit letztlich selbstverständlich gewesen. 28.11.2017:

usatoday.com: Judge partly allows Lance Armstrong doping defense at trial

 

 

Interview mit Dominique Leroux, Leiterin der UCI-Legal Anti-Doping Services, einer den Verband beratenden Gruppierung von Juristen. 11.2017:

whoswwholegal.com: An Interview with Dominique Leroux, Head of Legal Anti-Doping Services, Union Cycliste Internationale (UCI)

 

 

Langwierige Untersuchungen und Klagemöglichkeiten von Sportlern könnten Anti-Doping-Organisationen finanziell ruinieren. Das Beispiel der britischen NADO UKAD wirft diesbezüglich einige Fragen auf. 21.11.2017:

insidethegames.biz: Alan Hubbard: Doping body which let cycling off the hook now faces Tyson’s fury

 

 

Mit dem Abschluss der Ermittlungen von UKAD rund um Team Sky und British Cycling ist die Affaire noch nicht beendet. Journalisten bleiben an der Sache, zumal bei den offiziellen Untersuchungen von Seiten der Beschuldigten keine Aussagen kamen, es wurde durchgängig geblockt. 20.11./20.11.2017:

dailymail.co.uk: Team Sky and British Cycling storm erupts again as medical supplier who sent banned substance to HQ refuses to co-operate with UKAD investigation

dailymail.co.uk: UKAD refuse to reveal letters sent to Sky and British Cycling over Sir Bradley Wiggins' Jiffy bag

Hintergrund cyclingtips.com: The story behind the story: The journalist who exposed Team Sky, 22.11.2017

 

 

Soigneur und Pseudoarzt Bernard Sainz, Dr. Mabuse, der im September erst im September eine Strafe erhielt, wurde i in Frankreich erneut festgenommen. 20.9.2017:

Reuters: Bernard Sainz, "Dr Mabuse" du dopage, de nouveau poursuivi

cyclingnews: 'Doctor Mabuse' arrested at his home in France

 

 

Medizinische Ausnahmegenehmigungen (TUEs) als Marginal Gains im Team Sky. So deutlich wie Ex-Sky-Trainer sprach bislang kaum jemand aus, was seit Bestehen der TUE-Möglichkeiten gängige Praxis ist. Unrecht sei das nicht, man nutze nur die Möglichkeiten aus. 18.11.2017:

the guardian: Shane Sutton defends Bradley Wiggins’s use of TUEs for ‘marginal gains’

BBC: British Cycling: Team Sky 'gamed system' over use of therapeutic use exemptions

 

 

Die britische Anti-Doping-Agentur UKAD schloss die Ermittlungen um Braddley Wiggins und Team Sky. Hauptsächlich ging es dabei darum, ob das Päckchen, welches dem Fahrer während der Rundfahrt Critérium du Dauphiné 2011 über Verdacht erregende Weise zugestellt wurde, verbotene Mittel enthielt. Trotz umfangreicher Befragungen konnte dies jedoch nicht zweifelsfrei festgestellt werden. 15./16.11.2017:

UKAD: UKAD summary of its cycling investigation into the package delivered to Team Sky in June 2011

dailymail.co.uk: Don't be misled as UKAD close probe into Team Sky jiffy bag sent to Bradley Wiggins... this is far from over (plus the six questions that won't go away)

velonews: Explainer: Sky’s mysterious jiffy bag

 

 

UCI-Präsident lehnt ehemalige Doper wie Riis im Teammanagement ab. Sie schadeten dem Radsport, allerdings sei es schwierig Reglements zu etablieren, um diese Personen auszuschließen. 14./15.11.2017:

cyclingnews: Lappartient: Former dopers have no place in cycling

spiegel.de: Armstrong verspottet UCI-Chef

 

 

Italien dürfte die höchste Anzahl verhandelter und aktuell zu verhandelten Dopingfälle weltweit haben (NADO Italia news). Dabei werden vor allem sehr viele Amateure und Hobbyfahrer ebenso wie hin und wieder Funktionäre, Ärzte und Trainer überführt und verurteilt. Z. B. umfasst die aktuelle Liste des Italienischen Radsportverbandes FCI 350 Fälle. 9.11.2017:

sportintegrityinitiative.com: Italian cycling list includes 350 people subject to doping sanctions

 



Oktober 2017

Dopingvorfälle:

nzherald.co.nz: Cycling: Tour of Northland rider committed doping violation

cyclingnews: Caja Rural trainee suspended for testosterone positive

cyclingnews: Bardiani-CSF rider blames positive doping test on his mother's medicine

NADO Italia: Seconda Sezione: Alessio Taliani (tesserato FCI) squalificato 4 anni

cyclingnews: Samuel Sanchez doping positive confirmed

AFP: Dopage mécanique : les dessous de l'affaire et le rôle clé joué par Bassons

NADO Italia: Prima Sezione: positivo Daniele Mariani (tesserato CSAIN-Ciclismo), sospeso in via cautelare , 3.10.2017

NADO Italia: Prima Sezione: positivo Raimondas Rumsas (tesserato FCI), sospeso in via cautelare

live-radsport.ch: Doping-News: Stefano Pirazzi für 4 Jahre gesperrt, bis Anfang Mai 2021

 

 

Im Falle des Radsportlers Karl Murray, Neuseeland, derm zum zweiten Mal verbotene Substanzen nachgewiesen wurde, gibt es einige Unklarheiten. 31.10.2017:

sportsintegrityinitiative.com: How Karl Murray’s case raises questions over anti-doping protocols

 

 

Dr. Richard Freeman verließ British Cycling angeblich wegen Stresssymptomen. Der Arzt, der für Team Sky und den Britischen Radsportverband arbeitete, geriet im Laufe der Ermittlungen um den Fall Bradley Wiggins 2011 unter Verdacht Cortison, Schmerzmittel und Testosteron-Pflaster geliefert und angewandt zu haben. Einer Aussage vor einem Parlamentsausschuss hatte er sich entzogenzu haben. Zur Zeit läuft eine Untersuchung der Britischen NADA UKAD. 19./20.10.2017:

the guardian: British Cycling allows resignation of doctor at centre of Jiffy bag scandal

cyclingnews: Richard Freeman resigns from British Cycling

weitere Informationen siehe unter radsport doping-news Anfang März 2017

 

 

Glucocorticoide (Cortison) sind im Wettkampf verboten, mit Ausnahmegenehmigungen aber möglich. Der Missbrauch scheint in vielen Sportarten erheblich. Die Bewegung für einen glaubwürdigen Radsport MPCC hat Regeln, wonach auch in Fällen medizinischer Anwendungen die Radsportler pausieren müssen. Der neue UCI-Präsident Lappartient setzt sich für eine entsprechende Regelung durch die WADA ein. Die WADA sieht nach den internen Diskussionen zum Thema keine Möglichkeiten hierzu, wie sie MPCC mitteilte.

Auch das opioidhaltige Schmerzmittel Tramadol wurde nicht in die WADA-Verbotsliste 2018 aufgenommen, da die Mehrheit der Experten der Ansicht war, die Vermeidung einer Anwendung läge in der Verantwortung der Mediziner. 13./14.10.2017:

MPCC: WADA’s answer regarded as reckless by MPCC

WADA Letter to MPCC

insidethegames.biz: Lappartient wants to ban corticosteroids from start of 2019 season even with TUE

 

 

Die Dopingeschichte der Familie Rumsas. 5.10.2017:

dpa: Wie der Vater so die Söhne?

 

 

Der Nachweis des Motordopings eines französischen Amateurfahrer war kein Zufall sondern beruhte auf verschiedene Verdachtshinweise, die über längere Zeit bei dem regionalen Antidopingbeauftragten Christophe Bassons eingegangen waren. Es dürfte kein Einzelfall sein. 2./3.10.2017:

cyclingnews: French veteran rider reportedly caught using mechanical doping

AFP: Dopage mécanique : les dessous de l'affaire et le rôle clé joué par Bassons

liberation.fr: Cyclisme : du dopage amateur et à moteur

 



September 2017

Dopingvorfälle:

NADO Italia: Prima Sezione: positiva Anna Grazia Martena (tesserata FCI), sospesa in via cautelare , 22.9.2017

NADO Italia: Prima Sezione: positivo Simon Giacomello (tesserato FCI), sospeso in via cautelare , 22.9.2017

sid: Doping? Ermittlungen gegen Ex-Radprofi Raimondas Rumsas wegen Tod des Sohnes

UCI: UCI statement on Alex Correia Diniz

NADI Italia: Prima Sezione: Mattia Luboz (tesserato FCI) squalificato un anno , 11.9.2017

NADO Italia: Prima Sezione: Giuseppe La Rocca (tesserato ACSI- Ciclismo) squalificato 4 anni , 11.9.2017

USADA: U.S. Cycling Athlete, John Schiefer, Accepts Sanction for Anti-Doping Rule Violation

 

 

Der Oberste Italienische Gerichtshof entschied in letzter Instanz, dass Marco Pantani keinem Mord zum Opfer fiel sondern seinem hohen Kokainkonsum. 29.9.2017:

cyclingnews: Italian Supreme Court backs sentence that Pantani was not murdered

 

 

David Lappartient, Herausforderer des aktuellen UCI-Präsidenten Brian Cookson, antwortete auf Fragen, die beiden Konkurrenten um die UCI-Präsidentschaft von der MPCC vorgelegt wurden. Er unterstützt die Verbote von Coticosteroiden und Tramadol. 1./12./18.9.2017:

Lappartient Letter/Email to MPCC

insidethegames.biz: Lappartient renews call for banning of corticosteroids and tramadol prior to UCI Congress

insidethegames.biz: Cookson surprised by Lappartient comments on corticosteroids and tramadol as Briton receives Howman backing

 

 

Lässt sich an Hand der Äußerungen über Doping in Autibiografien von Radsportlern feststellen, ob sie selbst dopten? Es scheint so. 15.9.2017:

SZ: Doping-Lektüre

 

 

Die Staatsanwaltschaft Lucca ermittelt gegen Raimundas Rumsas im Falle des Todes seines Sohnes, einem Amateurradfahrer. Der Tod könnte mit Doping in Verbindung stehen. 15.9.2017:

sid: Doping? Ermittlungen gegen Ex-Radprofi Raimondas Rumsas wegen Tod des Sohnes

 

 

Interview mit Bryan Fogel, Regisseur und Autor des Films Icarus. 12.9.2017:

cyclingtips: Doping for a documentary: An interview with Icarus director Bryan Fogel

 

 

Die russischen Radsportler Dmitry Sokolov, Kirill Sveshnikov und Dmitry Strakhov reichten eine Klage gegen die WADA und Mclaren beim Ontario Superior Court of Justice wegen ihres Ausschlusses von den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro ein. 2016 wies das CAS eine Klage der drei gegen die UCI ab mit dem Hinweis, das IOC wäre anzusprechen, da diese für den Ausschluss verantwortlich sei. Das lehnten sie aber ab. 13.9.2016/11.9.2017:

insidethegames.biz: Exclusive: Banned Russian cyclists threaten to sue Rodchenkov after being accused in McLaren Report of taking EPO

insidethgames.biz: Russian cyclists launch lawsuit against WADA and McLaren after being banned from Rio 2016

sportsintegrityinitiative.com: Russian cyclists appeal against Rio 2016 exclusion could result in similar claims

 

 

Der einst sehr einflussreiche niederländische Sportarzt Peter Janssen, Temaarzt von PDM und Vacansoleil, heute 75 Jahre alt, erklärte, dass er prominenten Fahrern mit Doping half. So habe er Leontien van Moorsel u. A. 2000 mit EPO versorgt, nachdem sie mit ihrem Mann Michael Zijlaard, heute Manager des Teams Roompot, zu ihm gekommen sei. Er habe auch Steven Rooks und Gert-Jan Theunisse mit Bluttransfusionen versorgt. Zudem beschuldigt er den noch aktiven Fahrer Lars Ytting Bak (37, Lotto Soudal) 2004 gedopt zu haben. 9.9.2017:

volkskrant.nl: Controles, verboden middelen en een falend systeem: bekentenissen van een dopingdokter

volkskrant.nl: Oud-wielerarts: Leontien van Moorsel gebruikte epo

nrc.nl: Wielerarts: ik leverde Leontien van Moorsel epo

cyclingnews: Van Moorsel denies using EPO ahead of Sydney Olympics

sid: Doping-Skandal in den Niederlanden: Mediziner bezichtigt Radsport-Idol van Moorsel

Hintergrund Report: Doping im Niederländischen Radsport

>>> die PDM-Team-Affaire, 2004

 

 

Der Prozess um Lance Armstrong, US Postal und Floyd Landis wurde in den Mai 2018 verschoben. 8.9.2017:

USA Today: Lance Armstrong trial delayed until May 2018

 

 

11 Personen wurden in Caen wegen Erwerbs, Besitzes, Weitergabe und Hilfe zur Anwendung von Dopingmitteln verurteilt (Eigendoping ist in FRankreich nicht strafbar). Die höchste Strafe erhielt Bernard Sainz, seit Jahrzehnten als Dr. Mabuse im Pferde- und Radsport bekannt. Er erhielt von allen die höchste Strafe: 9 Monate Gefängnis ohne Bewährung und einer Geldstrafe von 20.000 €. Die Ermittlungen begannen 2010 und betrafen die Amateur-Radsportszene der Normandie. U.a. wurden bei den betroffenen EPO, Corticoide und Wachstumshormone gefunden. 4./6.9.2017:

francebleu.fr: Dopage : le tribunal de Caen condamne Bernard Sainz à 9 mois ferme et 20.000 euros d'amende

AFP: Cycling: French 'doping doctor' jailed for nine months

DLF: Französischer Physiotherapeut zu neun Monaten Haft verurteilt

Hintergrund:

2016 hatte der junge Radprofi, la Française des jeux (FDJ), sich auf Anraten von Antoine Vayer an einer Recherche von France 2 Cash Investigation beteiligt und heimlich Aufnahmen von Konsultationen mit Sainz, der als offiziell als Homöopath arbeitete, gemacht. Die Sendung erschien einige Tage vor der der Tour de France 2016. Einen neuen Vertrag im Radsport bekam der junge Fahrer nicht mehr. 30.6./2./4.7.2017:

franceinfo: Dopage dans le cyclisme amateur: le Caennais Fabien Taillefer se raconte à C Sports

L'Equipe: Dopage : Bernard Sainz, alias docteur Mabuse, mardi devant les juges

Libération: Cyclisme : «Oui, j’ai accepté de piéger le docteur Mabuse»

L'Equipe: Dopage : six ans ferme requis contre Bernard Sainz, alias docteur Mabuse

tvmag.lefigaro.fr: Dopage : Bernard Sainz dénonce le reportage de Cash Investigation, 28.6.2016

Libération: «Dr Mabuse», les liens du sang , 27.6.2016

 

 

Angus Fraser, soll als Soigneur in den 1980er und 1990er Jahren junge US-amerikanische und britische Radsportler mit Dopingmitteln versorgt haben. 2015 und 2016 tauchte er bei Sechstagerennen in London Gent auf. British Cycling ermittelt. 1.9.2017:

the guardian: British Cycling investigates ‘helper’ who allegedly administered drugs in US

 



August 2017

Dopingvorfälle:

USADA: U.S. Cycling Athlete, Kayle LeoGrande, Receives Sanction for Second Anti-Doping Rule Violation

TASS: Russian anti-doping body slaps 2-year ban on cyclist Medvedev for prohibited substances

Perth Now: Olympic cyclist Jack Bobridge charged over Perth drug bust

cicloweb.it: Antidoping, otto mesi di squalifica per Kirill Pozdnyakov

ÖADR: Pressemitteilung Lucas Schwarz 21.08.2017 (4 Jahre Sperre)

noticiclismo.co: Graves acusaciones de ciclista suizo sobre uso de sustancias dopantes en la Vuelta a Colombia

sherbrooktimes.com: Doping: The sad fall of a Beauceron

UCI: UCI statement on Isabella Moreira Lacerda and Josemberg Nunes Pinho

cyclisme-dopage.com: post-scriptum: Samuel Sanchez contrôlé positif à l'hormone de croissance

UCI: UCI statement on Samuel Sánchez Gonzalez

17 August 2017

UCI: UCI statement concerning the CAS award on Carlos Oyarzun

USADA: AAA Panel Imposes Four-Year Sanction on U.S. Cycling Athlete, Tony Blazejack, For Doping Violation

tt.com: Positiver Dopingtest! Tiroler Schwarz mit EPO erwischt

 

 

Floyd Landis im Interview. 15.8.2017:

cyclingnews: Floyd Landis Q&A: They rearranged the pieces but it's the same game

 

 

Der Blutpass sollte Hinweise auf Blutmanipulationen geben und gezieltes Testen erleichtern. Das kann gelingen wie viele Beispiele aus der Leichtathletik zeigen, sofern die Sportler*innen noch noch einigermaßen unbedarft im Vermeiden positiver Nachweise sind und die Fahnder Tricks anwenden können, die die zu Kontrollierenden in Sicherheit wiegen. Im Radsport der Weltklasse ist dies jedoch nicht mehr möglich. Hier hat man kollektiv die Bedeutung des Passes ausgehebelt. 11.8.2017:

NZZ: Wie die Dopingjäger den Betrügern auf die Schliche kommen

 

 

Die Veranstalter des Rennens Colorado Classic planten mit Lance Armstrong Potcasts anzubieten, mussten diese Absicht aber aufgeben. Inspiriert wurden sie dazu von seinem erfolgreichen Blog zur Tour de France. Die Sperre Armstrongs erlaubt aber solche kommerziellen Beziehungen nicht. 4./9.8.2017:

denverpost.com: Lance Armstrong’s Colorado Classic podcast could violate his ban from cycling

insidethegames.biz: Colorado Classic organisers cancel partnership with Armstrong podcast

 

 

Drei Kronzeugenbeispiele aus Deutschland: Robert lechner (Radsport), Philip Schulz (Radsport)Johannes Lüke (Arzt, Radsport).

sportspool.tv: Unerwünschte Aufklärung – Was aus den Kronzeugen im Radsport geworden ist, I

sportspool.tv: Unerwünschte Aufklärung – Was aus den Kronzeugen im Radsport geworden ist, II und III

 

 

Patrick Sinkewitz, bis 2022 wegens Dopings gesperrt, war beim 41. Giro delle Dolomiti angetreten, wurde jedoch erkannt und daraufhin vom Rennen ausgeschlossen. Sinkewitz ist zudem im Namen des Radsportsponsors Alpecin unterwegs. 1./2.8.2017:

sportnews.bz: Dopingsünder Patrik Sinkewitz bei der Dolomiten Radrundfahrt entlarvt

Bielefelder: Radfest auf der Radrennbahn, Zweirad-Champions

 



Juli 2017

Dopingvorfälle:

FAZ: „Wieso ist der Typ nicht längst lebenslänglich gesperrt?“

cyclingnews: 53-year-old amateur rider caught using hidden motor at Italian race

NADO Italia: Prima Sezione: positivo Nicolò Bonini (tesserato FCI), sospeso in via cautelare , 27.7.2017

spiegel.de: Früherer Bora-Fahrer Matzka positiv getestet

USADA: AAA Panel Imposes 21-Month Sanction on Cycling Athlete, Gea Johnson, For Doping Violation

NADO Italia: Prima Sezione: Giovanni Lattanzi (tesserato FCI) squalificato 6 anni , 4.7.2017

NADO Italia: Prima Sezione: Hubert Jacek Krys (tesserato FCI) squalificato 4 anni , 3.7.2017

cyclingnews: Kvasina positive for EPO stimulator at Fleche du Sud

 

 

Wie kann gewährleistet werden, dass ein vorläufig suspendierter Sportler nicht mehr an sportlichen Veranstaltungen teilnimmt? Der Fall des Radsportlers Bernd Fuhrmann, dessen Lizenz laut BDR aufgrund einer Suspendierung nicht eingezogen werden kann, wirft Fragen auf, u.a. wie kann gewährleistet werden, dass Veranstalter über Sperren, insbesondere auch vorläufige, von Sportler*innen informiert werden? 29./30.7.2017:

Facebook MrBoo

DLF: "Datenbank für alle Veranstalter wäre sinnvoll"

FAZ: „Wieso ist der Typ nicht längst lebenslänglich gesperrt?“

 

 

Die UCI unterstützt entgegen anders lautenden Annahmen das IOC bei deren Gründung einer unabhängigen Dopingkontrolleinheit (Independent Testing Authority (ITA)). 28.7.2017:

insidethegames.biz: UCI to help IOC set-up Independent Testing Authority

 

 

Molidustat regt die körpereigene Produktion von Erythropoetin an hilft die EPO-Ausschüttung zu regulieren. Das Mittel, gedacht vor allem für Nierenkranke, befindet sich noch in der Testphase und ist damit noch nicht zugelassen. Gleichwohl wurde Matija Kvasina damitpositiv getestet und vorläufig suspendiert. Das Mittel stand bereits auf der WADA-Liste und ein Nachweis ist vorhanden. 20.7.2017:

sportschau.de: Erster Dopingbefund mit Blutmittel Molidustat

 

 

Diskussion im ZDF-Sportspiegel vom 03. Oktober 1967 zu Doping im Radsport anlässlich des Todes von Tom Simpson.

youtube: DF-Sportspiegel 1967 zum Doping von Tom Simpson: "Das sind alles Heuchler!"

 

 

Dave Brailsford, Team Sky, reagiert mittlerweile höchst dünnhäutig auf unbequeme Fragen und lässt einen ihm nicht genehmen Journalisten von cyclingnews nicht zur Teampressekonferenz zu. 17.7.2017:

cyclingnews: Brailsford launches rant against Cyclingnews journalist

 

 

Der Doping-Verdacht fährt immer mit, insbesondere bei der Tour de France, das betrifft auch Mitfavorit Fabio Aru, dessen sportliches Umfeld kritische Fragen provoziert. 11.7.2017:

Le Monde: Tour de France : les liaisons dangereuses du dynamiteur Fabio Aru

 

 

Bei Ralf Matzka, Ex-Fahrer des Bora-Teams wurde im März Tamoxifen im Urin festgestellt. Die Ermittlungen der UCI dauern bis heute an. Es könnte sich bei der Ursache um eine Verunreinigung von Trinkwasser gehandelt haben. 11.7.2017:

spiegel.de: Früherer Bora-Fahrer Matzka positiv getestet

sportschau.de: Bora muss Dopingfall aus dem Vorjahr erklären

 

 

Dauerthema medizinische Ausnahmegenehmigungen (TUE). 10.7.2017:

sportschau.de: Team Sky in der Kritik: Missbrauch der Ausnahmegenehmigungen?

 

 

Einfach wird es nicht für das Team Sky und Dave Brailsford das breite Misstrauen, das ihnen entgegen gebracht wird, zu zerstreuen. 1./8./9.7.2017:

teelegraph.co.uk: Tour de France 2017 - Greg LeMond: I am still sceptical of Team Sky and Dave Brailsford

the guardian: Sir Dave Brailsford’s marginal gains are now applied to being bumptious

sportschau.de: Team Sky - Zweifel an "Zero Tolerance" gegenüber Doping

sportschau.de: Team Sky - Zero-Tolerance-Policy in doubt

 

 

Elektrostimulation des Hirns soll die Ermüdung hinauszögern und damit das Leistungsvermögen steigern. 4.7.2017:

sciencesetavenir.fr: Faut-il craindre l'irruption du "dopage cérébral" sur le Tour de France ?

 

 

Am 4.7. begann in Caen ein Doping-Prozess in Caen. Angeklagt sind 11 Personen aus dem Amateur- und Semiprofibereich des Radsports. Die Ermittlungen begannen 2010 und erstreckten sich auf die Jahre ab 2005. Unter den Angeklagten befindet sich auch "Dr, Mabuse" Bernard Sainz. Sainz hat eine berühmt-berüchtigte Jahrzehnte währende Soigneur-Vita im Radsport, ist noch immer bestens vernetzt auch wenn er von der UCI lebenslang gesperrt ist. Er wurde allerdings nie wegen Dopings belangt (?).

2016 hatte der junge Radprofi, la Française des jeux (FDJ), sich auf Anraten von Antoine Vayer an einer Recherche von France 2 Cash Investigation beteiligt und heimlich Aufnahmen von Konsultationen mit Sainz, der als offiziell als Homöopath arbeitete, gemacht. Die Sendung erschien einige Tage vor der der Tour de France 2016. Einen neuen Vertrag im Radsport bekam der junge Fahrer nicht mehr. 30.6./2./4.7.2017:

franceinfo: Dopage dans le cyclisme amateur: le Caennais Fabien Taillefer se raconte à C Sports

L'Equipe: Dopage : Bernard Sainz, alias docteur Mabuse, mardi devant les juges

Libération: Cyclisme : «Oui, j’ai accepté de piéger le docteur Mabuse»

L'Equipe: Dopage : six ans ferme requis contre Bernard Sainz, alias docteur Mabuse

Hintergrund tvmag.lefigaro.fr: Dopage : Bernard Sainz dénonce le reportage de Cash Investigation, 28.6.2016

Libération: «Dr Mabuse», les liens du sang , 27.6.2016

 



Juni 2017

Dopingvorfälle:

feltet.dk: Martin Toft testet positiv for doping, men pure frikendt

UCI: UCI statement on Jure Kocjan

FCI: Il caso del 14enne trovato positivo in una gara regionale

UCI: UCI statement on André Cardoso

gfny.com: Positive Doping Control at GFNY NYC (EPO)

NADO Italia: Prima Sezione: positivo Mattia Luboz (tesserato FCI), sospeso in via cautelare , 16.6.2017

NADO Italia: Prima Sezione: positivo Daniele Cottone (tesserato CSAIN - Ciclismo), sospeso in via cautelare , 14.6.2017

UCI: UCI statement on Giampaolo Caruso

entornointelligente.com: URUGUAY: Cuatro controles adversos en la Vuelta

UCI: UCI statement on UCI Professional Continental Team Bardiani CSF

NADO Italia: Prima Sezione: positivo Stefano Zanini (tesserato FCI), sospeso in via cautelare

NADO Italia: Prima Sezione: positivo Emanuele Dapiran (tesserato FCI), sospeso in via cautelare

cces.ca: Cycling Athlete Suspended for the Presence of Testosterone

NADO Italia: Prima Sezione: positivo Andrea Sanvido (ACSI - Ciclismo), sospeso in via cautelare

NADO Italia: Prima Sezione: positivo Daniele Antonio Pellizzer (ACSI - Ciclismo), sospeso in via cautelare

 

 

Die Zeit des massiven Dopings ist im Hochleistungs-Radsport vorbei, doch noch immer bleiben viele Möglichkeiten. 29./30.6.2017:

NZZ: Wie die Blutspur ausdünnt

noz.de: Radsportexperte Meutgens: Man kann immer noch dopen, ohne aufzufallen

s.a.: Einst wurde der Biologische Pass als Revolution im Kampf gegen Doping gefeiert. Mittlerweile stellt sich heraus, dass die Skeptiker Recht behielten. Die erhobenen Daten taugen in den meisten Fällen lediglich für Verdachtshinweise vor allem weil auf Seiten der Dopingwilligen das Wissen um Umgehung verdächtiger Blutwerte groß ist. 15.6.2017:

cyclingtips.com: Cookson defends biological passport, reveals existence of two ongoing cases

 

 

Wie wirksam ist Doping mit EPO? Eine niederländische Studie sieht bei gut trainierten Amateur-Radsportlern wenig Effekte. 29./30.6./3./5.7.2017:

thelancet.com: Effects of erythropoietin on cycling performance of well trained cyclists: a double-blind, randomised, placebo-controlled trial

science20.com: For Amateur Cyclists, EPO Blood Doping Won't Help

thejournal.ie: EPO will not help amateur cyclists perform better in road races

die Zeit: Wenn Doping doch nicht wirkt

frühere Arbeit zum Thema Heuberger, Cohen et al., Erythropoietin doping in cycling: Lack of evidence for efficacy and a negative risk-benefit, 12.2012

spiegel.de: Epo-Doping macht Hobby-Radsportler nicht schneller

bicycling.com: That EPO Study You’re Reading About May Not Tell The Full Story

Velo News: Commentary: New EPO study has serious flaws

 

 

Im August 2014 legte Hein Verbruggen der IOC-Ethik-Kommission einen eigene Report vor in dem er seine Rolle als UCI-Präsident darzustellen und verlangte damit, dass dieser Report adäquat in den CIRC-Report eingebaut werde. Als dies seiner Meinung nach nicht geschah, legte Hein Verbruggen im Juni 2015 bei der Ethik-Kommission des IOC Beschwerde gegen Pound, Howman, Tygart und Bock ein. Er unterstellte der WADA einschließlich der USADA eine Hass-Kampagne gegen ihn und McQuaid in Bezug auf das Armstrong-Verfahren und den CIRC-Report der WADA.

Die Auseinandersetzung zog sich in die Länge. Die WADA reagierte letztlich verärgert und empfahl dem IOC eine eigene Untersuchung bezüglich des bösartigen Verhaltens Verbruggens. Doch die IOC-Ethik-Kommission hat möglicherweise nie ernsthaft versucht, den Konflikt ernsthaft zu untersuchen. Nach dem Tode Hein Verbruggens am 14.6.2017 schloss das IOC die Angelegenheit endgültig ab. 23.6.2017

Website Hein Verbruggen mit deatillierter Darstellung seiner Positionen.

insidethegames.biz: Verbruggen complains about four anti-doping officials to IOC Ethics Commission, 6.4.2016

WADA: WADA President’s response to defamatory statement made by Hein Verbruggen regarding former WADA President, 6.4.2016

 

 

Enrique Gómez Bastida war der spanische Chefermittler in de Operacion puerto und später Direktor der spanischen Anti-Doping-Agentur. Er sieht in der Entscheidung des Gerichts ein Desaster für Spanien und appelliert an das Land, alles in die Wege zu leiten, dass die Operacion puerto ein würdiges Ende bekommt. Die WADA solle finanziell in die Lage versetzt werden, durch umfangreiche eigene Recherchen die Wahrheit herauszufinden. 14./19.6.2017:

opinion.as.com: La Operación Puerto es un trabajo para España

Edmund Willison: Seeking a satisfactory end to Operacion Puerto

 

 

Das Verfahren zwischen Regierung und Lance Armstrong wurde vertagt, da sich beide Seiten gegenseitig blockieren. Zudem gibt es Auseinadersetzungen über die Zulassung von Zeugen. 13./19./24.6.2017:

usatoday.com: Lance Armstrong battles government over experts as trial looms

usatoday.com: Lance Armstrong wants USADA report, Andreu and LeMond forbidden from trial

nationalpost.com: Armstrong and government spar over upcoming trial evidence

 

 

Im November 2004 wurde Juve-Teamarzt Riccardo Agricola wegen Sportbetrugs durch Epo-Doping und Verabreichung gesundheitsschädlicher Medikamente zu einem Jahr und zehn Monaten Gefängnis verurteilt. Der Arzt ging in Berufung und wurde frei gesprochen mit der Begründung, während der zur Diskussion stehenden Jahre 1994 bis 1998 wäre Doping in Italien nicht strafbar gewesen, ein entsprechendes Gesetz trat erst 2000 in Kraft. Nun stellt Juventus den Mediziner wieder ein. 16./18.6.2017:

calcionews24.com: Juve, torna il dottor Agricola! Il suo nome legato allo scandalo doping

90min.com: Juventus Take Controversial Decision to Reinstate Club Doctor Embroiled in 90s Doping Scandal

Hintergrund >>> c4f: Doping im italienischen Fußball

 

 

Ein Madrider Gericht urteilte in erster Instanz, dass die Namen der Sportler*innen, die den Operacion puerto-Blutbeuteln zuzuordnen sind, nicht veröffentlicht werden dürfen. Eufemiano Fuentes hatte geklagt und Recht bekommen, da durch Bekanntgabe der Namen das Recht auf Schutz der Privatsphäre und die Vertraulichkeit der Arzt-Patient-Beziehung verletzt würde. Zuvor hatten WADA und UCI die Herausgabe der Blutbeutel erstritten und in einem langwierigen Verfahren die Zuordnung zu Athleten hinbekommen. 16./18.6.2017:

dn.pt: Audiência Provincial de Madrid recusa devolver amostras de sangue a Eufemiano Fuentes

Le Monde: Dopage : la justice espagnole bloque l’identification des clients du docteur Fuentes

AS: Operación Puerto: el juez frena la identificación de las bolsas

AS: WADA unable to conclude the Operación Puerto doping case

SZ: Sargnagel für die Puerto-Affäre

DLF: Letzter Akt im Fall Fuentes

 

 

Einst wurde der Biologische Pass als Revolution im Kampf gegen Doping gefeiert. Mittlerweile stellt sich heraus, dass die Skeptiker Recht behielten. Die erhobenen Daten taugen in den meisten Fällen lediglich für Verdachtshinweise vor allem weil auf Seiten der Dopingwilligen das Wissen um Umgehung verdächtiger Blutwerte groß ist. 15.6.2017:

cyclingtips.com: Cookson defends biological passport, reveals existence of two ongoing cases

 

 

Brian Cookson möchte als UCI-Vorsitzender wieder gewählt werden. Jetzt werden Forderungen laut, UK Sport solle seine Unterstützung für ihn aufgeben. Hintergrund ist seine frühere Rolle als Vorsitzender von British Cycling, ihm werden Fehlentwicklungen innerhalb des Verbandes zur Last gelegt, wie sie im Internen Untersuchungsbericht zu BR festgehalten wurden. 15.6.2016:

the guardian: Varnish’s lawyers say report into British Cycling was toned down deliberately

cyclingnews: Damian Collins calls on UK Sport to rescind support of Cookson re-election

 

 

British Cycling veröffentlichte den Internen Untersuchungsbericht, der nach verschiedenen Vorwürfen zu sexuellen Diskriminierungen, Mobbing, Managementfehlern und personellen Verqickungen z.B. mit dem Team Sky, notwendig wurde. Dopingvorwürfe, die im Zusammenhang mit dem Team Sky aufgekommen waren, werden in dem Bericht nicht behandelt. Für Doping in der Vergangenheit, wie anscheinend angesprochen, gab es keine Hinweise.

Im März war bereits eine Vorversion an die Medien gegangen, die sich von der jetzt veröffentlichten unterscheidet und kürzer ist. Damit wurden kritische Fragen laut, ob der jetzt vorliegende Bericht 'weiß gewaschen' wurde. 14./15./18.6.2017:

British Cycling: British Cycling today, along with UK Sport, publishes the findings and recommendations of the Independent Review into the Climate and Culture of the World Class Programme (WCP) at British Cycling.

dailymail.co.uk: Review panel deny 'whitewash' despite delivering watered down report into bullying and discrimination at British Cycling

the guardian: Bullying and retaliation notable by absence from final British Cycling report

the times: Report into cycling is ‘laughable’

cyclingnews: Damian Collins calls on UK Sport to rescind support of Cookson re-election

The Sunday Times: British Cycling brought in medals but style must change, >>> Zitate

 

 

Die Verbindungen zwischen dem britischen Radsportverband British Cycling und Team Sky sind alt und komplex. Verschiedene Skandale der letzten Zeit brachten beiden viel Kritik und Misstrauen ein. Reformen sollen helfen. Nun forderte BC Team Sky seine Verbindungen mit dem Velodrom in Manchester zu lösen. 6.6.2017:

the guardian: British Cycling asks Team Sky to quit their shared Manchester velodrome

 

 

Die Leitung von British Cycling soll neu organisiert werden als Folge der Skandale, die über den Verband in letzter Zeit bekannt wurden. 5./6.6.2017:

BBC: British Cycling: Directors set to be replaced under new reforms

insidethegames.biz: British Cycling directors set to be replaced with Extraordinary General Meeting called for July

 

 

Die WADA muss entscheiden, wie im Falle der Sportler*innen , denen Blutbeutel aus der Operacion puerto zugeordnet werden konnten, weiter vorgegangen wird. 31.5./2.6.2017:

WADA EXECUTIVE COMMITTEE and FOUNDATION BOARD MEETINGS, Summary of Outcomes

cyclingnews: WADA still pursuing legal possibilities in Operacion Puerto case

 



Mai 2017

Dopingvorfälle:

la gazzetta siracusana: Avola, ciclista avolese trovato positivo al doping

NADO Italia: Prima Sezione: positivo Giuseppe La Rocca (tesserato ACSI - Ciclismo), sospeso in via cautelare

NADO Italia: Prima Sezione: positivo Pasquale Sirica (tesserato FCI), sospeso in via cautelare

UCI: UCI statement on UCI Professional Continental Team Soul Brasil Pro Cycling

excellesports.com: Russian cyclist, Croatian runner, in trouble for doping

AP: Russian, Azerbaijani Olympic cyclists banned for doping

UCI: UCI statement on Nicola Ruffoni, Stefano Pirazzi and UCI Professional Continental Team Bardiani CSF

UCI: UCI statement on UCI Continental Team Elkov-Author Cycling

 

 

Jan Ullrich sollte Sportlicher Leiter bei „Rund um Köln“ werden, doch seine Vergangenheit holte ihn ein, die Kritik war heftig. Nun warf er das Handtuch und verzichtet. 20.5.2017:

dpa: Lieber Privatier auf Mallorca

Hintergrund >>> c4f: Team Telekom/T-Mobile und Doping

 

 

CAS-Entscheidungen können nur veröffentlicht werden, wenn alle beteiligten Parteien ihre Zustimmung geben. Damit bleibt die Entscheidung zum Fall von Lizzie Armitstead unter Verschluss. 11.5.2017:

dailymail.co.uk: Lizzie Armitstead's inclusion at last summer's Olympics remains unexplained after publication of the UK Anti-Doping ruling is blocked

 

 

Brian Cookson (UCI) im Interview mit bekannten und seichten Aussagen. 10.5.2017:

WADA: WADA Talks with Brian Cookson

cyclingtips.com: Brian Cookson: ‘Professional sportspeople and teams will always push any rule to the very limit’

 

 

Der italienische Radsport ist reich an Dopingfällen, die jüngsten beiden vor dem Giro im Team Bardiani-CSF setzen letztlich nur eine 'Tradition' fort. Das Team selbst war bereits in früheren Jahren unter einem anderen Namen schwer auffällig. 9.5.2017:

theroar.com.au: Doping at the Giro: Italian authorities must do more

 

 

Ex-Vuelta-Sieger Robert Heras wurde in letzter Gerichtsinstanz eine hohe Entschädigungssumme endgültig zuerkannt, da seine positive Dopingprobe von der Vuelta 2005 falsch gelagert worden sei und damit das Ergebnis nicht anerkannt werden konnte. 8./9.5.2017:

marca.com: Authorities ordered to pay Heras compensation after appeal fails

cyclingnews: Roberto Heras' state compensation of €724,000 confirmed

dpa: Dopingproben falsch gelagert - Heras siegt vor Gericht

 

 

1 Amateur-Radsportler von 20 (5%), überwiegend Briten, soll nach einer Untersuchung von cycling weekly während seiner sportlichen Laufbahn gedopt haben. Neben Stimulanzien kamen vor allem EPO und Steroide zum Einsatz. Eine ausführlichere Umfrage der BBC unter Amateuren mehrerer Sportarten ergab jüngst höhere Missbrauchszahlen (BBC, 20.3.2017). 4.5.2017:

cycling weekly: Exclusive: One in 20 amateur racers admit to doping

 



April 2017

Dopingvorfälle:

lapresse.ca: Un test positif dévastateur pour un jeune cycliste

NADO Italia: Prima Sezione: Fabio Quattrocchi (FCI) squalificato 8 anni

NADO Italia: Seconda Sezione: accolto ricorso PNA, Davide Aufiero (FCI) squalificato 2 anni

portalodia.com: No segundo escalão, Brasil já é o líder mundial em doping no ciclismo

cyclingweekly.com: Iranian rider hit with seven-year-and-six-month ban for doping

Read more at www.cyclingweekly.com/news/latest-news/iranian-rider-hit-seven-year-six-month-ban-doping-327237

NADO Italia: Prima Sezione: Francesco Pizzo (FCI) squalificato 4 anni

UCI: UCI statement on Andrey Grivko

NADO Italia: Prima Sezione: Enzo Buccheri (CNS Libertas) sospeso in via cautelare

USADA: U.S. Cycling Athlete, Amanda Geving, Accepts Sanction for Anti-Doping Rule Violation

UCI: UCI statement on UCI Continental Team Elkov - Author Cycling

 

 

Andreas Singler veröffentlichte in Eigenverantwortung sein Gutachten zu Doping im Radsport und Fußball in Zusammenhang mit Arzt Armin Klümper. Die Studie war Teil des Auftrags der Universität Freiburg an die Evaluierungskommission Freiburger Sportmedizin. 2015 hatte eine Vorab-Kurzfassung für erheblichen medialen Wirbel gesorgt, allerdings nur den Fußball betreffend. 28.4.2017:

A. Singler: Gutachten "Systematische Manipulationen im Radsport und Fußball" (ergänzt im April 2017)

 

 

Der Verband USA Cycling veröffentlichte den Jahresbericht 2016 seines Dopingtest-Programms für Amateure RaceClean. 25.4.2017:

USA Cycling: Anti-Doping & the USA Cycling RaceClean Program

USA Cycling: 2016 RaceClean Year-End Report

cyclingweekly.com: USA Cycling announces results of revamped amateur anti-doping program, with five rule violations

 

 

USA Cycling schuf einen Fonds auf Anregung der Familie Steve Tilfords, der tödlich verunglückte, den Steve Tilford Memorial Fund. Die Gelder sollen für die Dopingprävention junger Radsportler verwendet werden.

USA Cycling Foundation: Steve Tilford Memorial Fund

 

 

Der Britische Radsportverband British Cycling beauftragte Dr Rod Jaques vom English Institute for Sport’s (EIS) mit einer Untersuchung/Überprüfung der Praxis ihres medizinischen und physiothearpeutischen Teams. Hintergrund sind vor allem Vorfälle und Aussagen in Zusammenhang mit Team Sky. 20./21.4.2017:

British Cycling: British Cycling has commissioned the English Institute for Sport’s (EIS) director of medical services, Dr Rod Jaques, to conduct an independent review of its medical and physiotherapy teams’ operational practice and its alignment with the highest standards of UK professional conduct and procedures.

cyclingnews: Independent review of British Cycling's medical practices underway

 

 

Leif Hoste wurde 2013 wegen auffälliger Werte im Blutpass für 2 Jahre gesperrt und mit einer Geldstrafe von 300 000 € belegt. Er ging nicht vor dem CAS in Berufung sondern klagte vor einem staatlichen Gericht gegen das Sportreichtsurteil. Nun sprach das Genter Gericht Hoste des Dopings frei, die Werte des Blutpasses seien kein Dopingbeweis. 19.4.2017:

nieuwsblad.be: Leif Hoste krijgt gelijk en moet monsterboete niet betalen: wat is bloedpaspoort nog waard?

 

 

Ein anonymer 'Team Sky-insider' beschuldigt das Team gegen die No Needle-Policy der UCI verstoßen zu haben und bestätigt damit frühere Anschuldigungen. Nach Rennen sollen Fluimucil und weitere Substanzen wie Tationil zur Förderung der Regeneration injiziert worden sein. Fluimucil war angeblich in dem umstrittenen Päckchen für Wiggins 2011, die Nutzung für Injektionen könnte einiges erklären. 13./14.4.2017:

the guardian: Ukad investigates claim that Team Sky breached ‘no needles’ policy

the times: ‘Team Sky used medicines tactically’

 



März 2017

Dopingvorfälle:

UCI: UCI statement on Alex Correia Diniz, Otavio Bulgarelli and the UCI Professional Continental Team Soul Brasil Pro Cycling

UKAD: Michael Ellerton banned for two years following Anti-Doping Rule Violation

UCI: UCI statement concerning the CAS decision on Blaza Klemencic

NADO Italia: Prima Sezione: Emiliano Bolletta (FCI) squalificato 4 anni

 

 

Die von der UCI erstrittenen Blutbeutel der Operacion puerto sind in Lausanne analysiert, doch eine personelle Zuordnung kann weiterhin nicht erfolgen. Viele Fragen des weiteren Vorgehens seien noch offen, vor allem vor dem Hintergrund zu erwartender juristischer Auseinandersetzungen unterschiedlicher staatlicher rechtlicher Systeme. Zudem steht die Verjährung Sanktionen entgegen. Möglicherweise zieht sich die Angelegenheit noch sehr lange ohne konkrete Ergebnisse hin. 17.3.2017:

Le Monde: Dopage : l’AMA ne sait pas quoi faire des poches de sang de l’affaire Puerto

 

 

Josh Edmondson, 2013 und 2014 Fahrer des Teams Sky, gestande gegenüber der BBC Injektionen diverser Vitaminpräparate und die Einnahme des Schmerzmittels Tramadol. Injektionen sind durch die no nededle-Policie der UCI verboten und Tramadol soll laut Sky auf deren eigener Verbotsliste stehen. Nach Edmondson hat Team Sky seine Injektionen unter den Tisch gekehrt, laut Sky, hier Teamarzt Peters, hätte der Sportler versichert, die Injektionen nicht vorgenommen zu haben. 16./17.3.2017:

BBC: Josh Edmondson: Ex-Team Sky rider says he secretly injected vitamins

cyclingweekly.com: Former Team Sky rider Josh Edmondson admits to injecting vitamins, using Tramadol and temptation to dope

cyclingtips.com: Commentary: Team Sky’s tattered reputation is eroded further by Edmondson’s needle admission

BBC: osh Edmondson: Anti-doping body to assess ex-Team Sky rider claims

 

 

Team Sky Saga: Zusammenfassung der Ereignisse und dubiosen Vorgänge rund um das Team Sky. Es fehlt allerdings ein genaueres Eingehen auf die langjährigen Verqickungen mit dem Britischen Radsportverband British Cycling. 13.3.2017:

sportschau.de: Team Sky verliert an Glaubwürdigkeit

 

 

British Cycling steht nicht nur wegen der dubiosen Vorgänge/Verqickungen mit dem Team Sky in der Kritik sondern sieht sich auch seit Längerem schweren Sexismus-Vorwürfen gegenüber. Ein bislang nicht veröffentlichter unabhängiger Untersuchungsbericht stellt schwere Mängel in der Verbandsführung fest, er spricht von einem "Klima der Angst" und von einer "dysfunktionale Führung", durch die die Sportler*innen unter Druck gesetzt wurden. Die Jagd nach Medaillen und Geld habe das Verhalten und den Umgang miteinander korrumpiert. Einer der Hauptverantwortlichen soll der gegenwärtige Chef des Teams Sky Dave Brailsford sein. 9./10./11.3.2017:

dailymail.co.uk: British Cycling's wheels blown off by explosive report into 'culture of fear', 'dysfunctional leadership', lack of good governance and 'inept' handling of Jess Varnish's sexism allegation

sid: Untersuchung deckt "Klima der Angst" im britischen Radsport-Verband auf

dailymail.co.uk: British Cycling scandal intensifies over claims board swept bullying report under the carpet... and there are fresh 'legacy' doping allegations

 

 

Ist die Tema Sky/BC-Sage zu kompliziert für den gemeinen Radsport-Fan, insbesondere auch dem deutschen? 9.3.2017:

cyclingweekly.com: Why the Team Sky saga is not big news outside Britain… for now

UKAD ermahnt die Sportverbände, die Aufzeichnungen über alle medizinische Behandlungen detailgenau zu handhaben. Bei British Cycling und British Athletics wurden diesbezüglich jüngst schwere Mängel festgestellt. 9.3.2017:

BBC: Doping in sport: Ukad issues medical record warning for UK sports

 

 

Die marginal gains des Teams Sky- alles was nicht verboten ist, wird getestet und wenn möglich angewendet. 8.3.2017:

dailyymail.co.uk: Team Sky tried sex pill Viagra in search of advantage at altitude training camp

 

 

Paul Kimmage im Interview über Bradley Wiggins und Team Sky. 8.3.2017:

cyclingtips: An interview with Paul Kimmage: Team Sky’s charade has been exposed

 

 

Team Sky/British Cycling-Saga: 2011 kommt ein Päckchen mit Testosteron-Pflastern im Büro des Teams Sky in Manchester an Gelagert wurden die Medikamente des Teams zusammen mit denen des Verbandes. Dr. Steve Peters vom Verband British Cycling, der ebenfalls hier untergebracht ist, spricht daraufhin Dr. Freeman, spricht von einer Fehllieferung, er habe das Testosteron nie bestellt. Das Päckchen geht an den Lieferanten zurück. Zudem soll ein weiterer Arzt des Teams Freeman daran gehindert haben, 2013 vor der Tour of Britain eine TUE für Wiggiins zu erhalten. Heute ist Freeman Verbands-Chefmediziner von BC. Teamchef Brailsford sieht weiterhin kein Fehlverhalten, lediglich Fehler im Ablauf. 5./7./28.3.2017:

The Sunday Times: Team Sky ride deeper into storm over drugs

the guardian: Team Sky doctor was allegedly sent banned testosterone patches

dailymail.co.uk: Sir Bradley Wiggins's TUEs, the Jiffy bag and now a 'delivery of banned testosterone'... the crisis at Team Sky deepens dealing yet another blow to British Cycling's credibility

the guardian: Dave Brailsford admits ‘mistakes were made’ over Sky medical package

BBC: Ex-Team Sky doctor's evidence leaves 'major questions', says MP Damian Collins

dailymail.co.uk: Team Sky jiffy bag doctor admits they didn't keep records in Bradley Wiggins' 2011 Dauphine-winning season

 

 

Die Anhörungen/Befragungen durch den britischen Parlamentsausschuss Culture, Media and Sport Committee von Simon Cope und Nicole Sapstead erbrachten wenig Neues, nährten aber die vorhandenen Zweifel an der Sauberkeit des Teams und entsprechender Einbindung des Britischen Radsportverbandes. Noch immer bleibt unklar, was in dem Päckchen war, das Cope für Wiggins 2011 nach Frankreich brachte. Zudem scheint es, dass dessen Inhalt ausreichte, um mehrere Fahrer zu versorgen. Zudem scheint es, dass Teamarzt Freeman, heute Verbands-Chefmediziner, Freeman Radsportler, Teammitglieder und Mitglieder von British Cycling mit dem in England nicht mehr zugelassenen Corticosterod Fluimucil, von dem er einen Vorrat besaß, behandelt hat. Medizinische Unterlagen Fehlen sowohl bei Freeman als auch im Verband. Angeblich wurde Freemans Laptop gestohlen, doch es wurden wohl generell auch im Verband keine Aufzeichnungen über Medikamente, die Fahrer von Ärzten erhalten haben, gemacht. Freeman selbst erschien aus Krankheitsgründen nicht vor dem Ausschuss.

Deutlich wurde wie eng die personnellen Verbindungen zwischen Bristish Cycling und Team Sky waren und noch sind und für Korruption damit viele Möglichkeiten offen standen. 1./2./3.3.2017:

BBC: Team Sky: Doctor has no records of 'mystery package' for Sir Bradley Wiggins

cyclingnews: Team Sky and British Cycling 'left in terrible position' - Collins

BBC: British Cycling chairman apologises after bullying & doping claims

The Times: Wiggins doctor makes drugs claim

Stellungnahme der Medicines and Healthcare products Regulatory Agency zur Aufzeichnungspflicht von Fluimucil-Verschreibungen



Februar 2017

Dopingvorfälle:

UCI: UCI statement on UCI Continental Team Pishgaman Cycling

live-radsport.ch: Doping-News: Ehemaliger Zeitfahrmeister Chiles mit drei verbotenen Substanzen erwischt

USADA: U.S. Cycling Athlete, Thomas, Granted a Reduced Sanction

ciclisto master: Comunicado del ciclista Francisco Torrella

TAZ: Verschwiegene Jäger

UCI: UCI statement on Rahim Emami and UCI Continental Team Pishgaman Cycling

franceinfo: 3 cyclistes contrôlés positifs sur le Tour de la Guadeloupe 2016

NADO Italia: Prima Sezione: Federico Corvini (FCI) squalificato 4 anni

NADO Italia: Prima Sezione: Michele Scotto D'Abusco (FCI) squalificato 4 anni

 

 

Dr. Richard Freeman, ehemaliger Arzt des Teams Sky und nun Chefmediziner des Britischen Radsportvebandes, wird am 1.3.2017 nicht vor dem Parlamentsuntersuchungsausschuss aussagen. 28.2.2017:

dailymail.co.uk: Sir Bradley Wiggins' doctor withdraws from parliamentary hearing 24 hours before giving evidence to anti-doping panel after citing ill-health

 

 

Die englischen Ermittlungen rund um das Team Sky ergaben zwar bislang keine Hinweise auf eindeutige Dopingvergehen, doch der Graubereich mit medizinischen Ausnahmegenehmigungen und nicht verbotenen Medikamenten, die dennoch ein hohes gesundheitliches Risiko bei Missbrauch in sich bergen, wird durch ehemalige Fahrer des Teams immer deutlicher angesprochen. So spricht Michael Barry über den Konsum von Schmerzmitteln, insbesondere Tramadol, und Schlafmitteln, der mit Unterstützung der Teammediziner unter den Sportlern, auch jungen, alltäglich war. Dieser Medikamentenmissbrauch ist allerdings nicht auf das Team Sky beschränkt. 19.2.2017:

The Telegraph: Exclusive: Ex-Team Sky cyclist Michael Barry expands on team's 'unethical' use of legal medication

Chris Boardman beklagt derweil die Missbrauchsmöglichkeiten mit den medizinischen Ausnahmegenehmigungen. 18.2.2017:

Reuters: Cycling administration body lax on TUE use, says former Olympic champion Chris Boardman

 

 

Die Analysen der Blutbeutel aus der Operacion Puerto rund um Dr. Eufemiano Fuentes sind analysiert, die Namen der dazugehörigen Sportler sind jedoch entgegen anders lautenden Meldungen nicht bekannt. Ob die Namen der 36 Personen, deren DNA festgestellt wurde, jemals veröffentlicht werden können, ist unklar, da rechtliche Probleme dem entgegen stehen. Zwanzig Radsportler und dreizehn Leichtathleten sollen betroffen sein, drei Blutbeutel konnten noch keiner Sportart zugeordnet werden. 16./19.2.2017:

AS: La AMA frena la publicación de la lista de la Operación Puerto

cyclingnews: WADA struggling over legality of naming Operacion Puerto athletes

DLF: Fuentes´ Kunden noch nicht identifiziert

 

 

Eine Studie der Universitäten Granada und Elche unter Amateur-Radsportlern, die an dem Rennen Quebrantahuesos 2012 in Spanien teil genommen hatten, ergab eine zugegebene Dopingrate von 8.2 %. 16.2.2016:

eurekalert.org: Experts warn of the need to control doping also in amateur athletes

 

 

Der Prozess gegen Lance Armstrong kann fortgesetzt werden. Ein Bundesgericht in Washington hat die Einstellung des Prozesses abgelehnt. Das US-Justizministerium und Ex-Profi Floyd Landis fordern fast 100 Millionen Dollar Schadensersatz. 13./14./22.2.2017:

velonews: Lance Armstrong case moves to jury trial

cyclingnews: Armstrong 'whistleblower' lawsuit cleared for jury trial

FAZ: 100-Millionen-Prozess gegen Armstrong kommt

spiegel.de: "US Postal hat von uns profitiert"

 

 

Der Britische Parlamentsausschuss setzt seine Anhörungen zu Dopingereignissen, in denen Briten verwickelt waren sind und UKAD ermittelte, fort. Ein mögliches Thema könnte das Linda McCartney Foods cycling team sein. 3.2.2017:

cn: UKAD may face questions over Linda McCartney Foods Cycling Team investigation

 

 

Ex-Radprofi Thomas Dekker kann sein Buch weiter vertreiben. Sein Sein ehemaliger Manager Jacques Hanegraaf hatte geklagt, da Dekker behauptet, Hanegraaf habe ihn bei Eufemio Fuentes eingeführt. 2.2.2017:

hln.be: Biografie Thomas Dekker hoeft niet uit handel

cn: Former manager loses lawsuit against Thomas Dekker over doping claims

 



Januar 2017

Dopingvorfälle:

nieuwsblad.be: Coach stapt uit het leven nadat zijn veldrijder op doping betrapt wordt

NADO Italia: Prima Sezione: Antonino Randazzo (FCI) condannato a 4 anni di squalifica

 

 

Nicole Cooke, erfolgreiche britische Radsportlerin, zeichnete vor dem britischen Parlamentsausschuss/Culture, Media and Sport Committee ein düsteres Bild des britischen Radsportverbandes und äußert wenig Vertrauen in die Arbeit von UKAD und UK Sport, kritisiert aber auch die engen internationalen Verflechtungen und Einflussnahmen. 24.1.2017:

Written evidence submitted by Nicole Cooke

cycling weekly: Nicole Cooke presents damning evidence to Parliamentary inquiry into sexism and doping in cycling

insidethegames.biz: Cooke slams sexism and anti-doping efforts in evidence to British Parliament

VeloNews: Cooke: I have no faith in UK Anti-doping

britishcycling.org.uk: While there is still a way to go, British Cycling is absolutely committed to resolving the historic gender imbalance in our sport.

 

 

Dave Brailsford hat den britischen Radsport über den Verband und insbesondere Team Sky zu hoher Popularität geführt. Doch angesichts der gegenwärtigen Krise des Teams werden seine früheren und gegenwärtigen Managemententscheidungen und sein Auftreten neu kritisch unter die Lupe genommen und in Frage gestellt. 13.1.2017:

the guardian: Dave Brailsford appears to be losing his grip as hands spin out of control

 

 

Filippo Simeoni, einst von Lance Armstrong gemobbt, da der Fahrer im Prozess gegen seinen Arzt Ferrari ausgesagt hatte, kann keine Funktion im italienischen Radsportverband antreten, da in dessen Reglement festgehalten ist, dass dopingbelastete Personen davon ausgeschlossen sind. Simeoni hatte im Ferrari-Prozess Doping gestanden und wurde daraufhin für 6 Monate gesperrt. 12.1.2017:

cn: Simeoni stripped of role in Italian Federation due to doping ban

 

 

Der noch amtierende Vorsitzende der britischen Anti-Doping-Organisation UKAD David Kenworthy kritisiert die Aussagen, die vor dem Parlaments-Untersuchungsausschuss seitens des Teams Sky, insbes. von Dave Brailsford, gemacht wurden. Es ging hierbei vor allem um den Inhalt der Medikamentenlieferung an Braddley Wiggins. Die Aussagen hierüber seine unklar und zweifelhaft. Im Gegensatz zu Brailsford, der immer wieder auf die Ermittlungen von UKAD verwies, betont Kenworthy, dass seiner Organisation keine genaueren Informationen zugegangen seien. Damit schließt er sich der Meinung vieler Beobachter an, die die Erklärungen des Teams Sky in Frage stellen.

Dave Brailsford sieht keine Fehler, kritisiert aber Kenworthy. 7./9./10.1.2017:

BBC: Doping: Cycling chiefs criticised by anti-doping chief over evidence to parliament

sportschau.de: Radsport-Team Sky weiter in der Kritik

cn: Brailsford determined to continue with Team Sky despite growing controversies

cyclingnews-Timeline of UKAD investigation into Team Sky and British Cycling

 

 

Jacques Hanegraaf versucht gerichtlich gegen die Behauptung Thomas Dekkers vorzugehen, er habe ihn mit Arzt Fuentes zusammen gebracht. 3.1.2017:

cn: Hanegraaf files suit to block publication of Dekker biography

 


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum